Hybrid-Schaltmatrix für das L-Band

PRODUKT NEWS ANALOGTECHNIK MESSTECHNIK

Die flexible Distribution von Signalen setzt in vielen Fällen den Einsatz einer Schaltmatrix voraus. Das Modell XTreme32 Hybrid von Telemeter Electronic ist für das L-Band ausgelegt und befindet sich in einer kompakten Bauform. Das Modell kombiniert sowohl eine 8-x-8-Fan-in- (combining) als auch eine 8-x-8-Fan-out-Matrix (distributing) in einem 1-HE-19-Zoll-Gehäuse.



Im laufenden Betrieb tauschbare Controller-Karten, Lüfter-Einheiten sowie Netzteile sorgen für eine bestmögliche Verfügbarkeit und eine hohe Ausfallsicherheit. Die Matrix hat einen Frequenzbereich von 850 bis 2.500MHz. Die Isolation (port-zu-port) von 60dB sorgt laut Anbieter für eine herausragende Signalqualität.



Die Matrix bietet ...

eine Input- und Output Gain Range von -17,5 bis +16dB bzw. -14,5 bis +18dB, die jeweils unabhängig voneinander ansteuerbar ist. Kontrollmöglichkeiten bestehen über ein Web-Browser-basiertes GUI-Interface sowie SNMP oder TCP/IP. Für einen zuverlässigen und ausfallsicheren Betrieb sind alle betriebsrelevanten Komponenten im laufenden Betrieb austauschbar.


Diverse Anschlussmöglichkeiten wie SMA, BNC oder F-Typ-Steckverbinder, wahlweise 50 oder 75 Ω (auch gemischte Konfigurationen sind verfügbar) ermöglichen eine Integration in die bestehende Infrastruktur. Optional sind auch Fiber-Optic-Inputs erhältlich. Eine Teststellung dieses Systems kann beim Hersteller angefragt werden.

Fachartikel

Präzisions-Designs mit differenzieller Verstärker-Ansteuerung
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
Kabellose Energieübertragung: Spulen als zentrale Bauelemente