18.10.2019

Hutschienen-PC mit AMD Ryzen V1605B oder V1807B

Die Serie der kompakten und lüfterlosen Hutschienen-Controller POC-500 von Acceed besteht aus vier Modellen mit unterschiedlicher Ausstattung und zwei Prozessoren zur Auswahl (AMD Ryzen V1605B und V1807B). Damit lassen sich angepasste Embedded-Anwendungen für platzkritische Anwendungen in der Gebäudeautomation, Video-Überwachung oder Bildverarbeitung im industriellen Umfeld realisieren.


Bild: Acceed

Vier PoE-Gigabit-Schnittstellen, vier USB-3.0-Ports und die Monitoranschlüsse befinden sich direkt auf der Frontseite. Die serielle Schnittstellen und die Audioanschlüsse sind an den Schmalseiten untergebracht. Eine Besonderheit ist der MezIO-Steckplatz mit High-Speed-Schnittstellen, für den eine Reihe von Modulen zur Integration von anwendungsorientierten I/O-Funktionen zur Verfügung steht.



Die lüfterlosen Box-Controller ...

haben Abmessungen von 64mm x 116mm x 176mm und entweder mit dem Ryzen-Prozessor V1605B (2,0/3,6GHz,12 bis 25 W TDP) oder V1605B (3,35/3,8GHz, 35 bis 54 W TDP) von AMD ausgestattet. Der Arbeitsspeicher lässt sich bei allen Modellvarianten bis zu 16GB mit einem DDR4-SDRAM-Modul im SODIMM-Sockel konfigurieren.


Das auf Wärmeableitung optimierte Design des Vollmetallgehäuses aus einer widerstandsfähigen Aluminiumlegierung erlaubt den robusten Betrieb bei Umgebungstemperaturen von -25 bis +70 °C. Die Wärmeleittechnik ermöglicht auch den Einbau in enge und schlecht belüftete Kanäle, Schaltkästen oder Wetterschutzgehäuse. Zusammen mit den PoE-Gigabit-Anschlüssen ist der POC-500 damit prädestiniert für Security-Anwendungen mit hohem Datendurchsatz, zum Beispiel von IP-Kameras, und für andere Applikationen mit IP-basierten Smart-Devices.


Die hohe Datentransferrate unterstützt sicheres Video-Streaming in hoher Auflösung, Bildanalyse für die Video-Überwachung und Anwendungen der Machine-Vision mit GigE-Kameras, zum Beispiel in Security-Anwendungen, bei der Produktionskontrolle oder für die Robotersteuerung.



Anschlussoptionen

Vier USB-3.0-Anschlüsse und mehrere serielle Anschlussoptionen (RS-232/422/485) bieten große Flexibilität für die Datenkommunikation mit Geräten, Sensoren und Aktoren. Ein VGA-Monitorausgang unterstützt Auflösungen bis 1920 x 1200 Bildpunkte, der DisplayPort Auflösungen bis 4096 x 2160 Bildpunkte. Audio-Ausgang und Mikrofon-Eingang vervollständigen die reiche Ausstattung.


Innerhalb des Gehäuses auf der Platine befindet sich außer dem MezIO-Steckplatz ein Mini-PCIe-Sockel mit USIM-Steckplatz für die Kommunikation im Mobilfunknetz. Für die lokale Datenspeicherung auf NVMe-SSD steht ein M.2-Sockel (PCIe Gen3 x2) zur Verfügung.


 


--> -->