Hochvolt-LED-Treiber



Maxim führt den LED-Treiber MAX16804 ein, der für 350mA high-brightness LEDs geeignet ist. Der Baustein bietet einen PWM-Booster mit großem Dimmverhältnis. Sein weiter Betriebsspannungsbereich von 5,5 V bis 40 V schützt vor Pulsen wie Load-Dump und Kaltstart.

 

Ein 200-Hz-Rampengenerator ermöglicht analoge oder PWM-Regelung für Licht-Regelungs-Effekte, was PWM-Signale von einem Mikrocontroller überflüssig macht. Der Hochvolt (40V spezifizierte) DIM-Anschluss kann auch mit externen PWM-Signalen bis 2 kHz synchronisiert werden. Schnelle Ein- und Ausschalt-Zeiten führen zu einem großen Dimmbereich, während seine Pulsformung EMV-Abstrahlung minimiert.

 

Ein 5 V Spannungsregler liefert Lastströme von bis zu 2 mA für Anwendungen mit niedriger Leistung. Der 5-V-Regler ist ständig in Betrieb und läuft somit auch wenn dann DIM gegen Masse gezogen wird.

 

Der Regler besitzt eine Low-Voltage (204 mV) Stromüberwachungsreferenz mit differenzieller LED-Strommessung um genaue Lastmessungen von ±3,5% zu erzielen. Die LDO-Dropoutspannung von 0,5 V (typisch) und die Strommessreferenz minimiert die Leistungsaufnahme im System. Es können mehrere in Reihe geschaltete LEDs vom MAX16804 bis 39 V angesteuert werden.

 

Die Beschaltung besteht aus nur zwei kleinen, keramischen Kondensatoren und einem kleinen Sense-Widerstand. Der Baustein ist Kurzschlussfest sowie gegen Übertemperatur geschützt und ist für den Einsatz im automobilen Temperaturbereich (-40 °C bis +125 °C) spezifiziert. Sein 20-poliges TQFN Gehäuse (5 mm x 5 mm) ist thermisch optimiert und ist mit 2,67 W spezifiziert. (la)

 

Fachartikel

Der IEEE 1588 Standard
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
SAR-ADCs interleaved  betreiben