22.07.2016

HF-Verstärker von Linear Technology

Linear Technology präsen­tiert den LTC6433-15, einen breit­bandigen 15dB-Gain-Block-Verstär­ker mit einem OIP3 (Output Third Order Intercept) von 47dBm und einer Rauschzahl von 3,22dB bei 150MHz.


Der neue Verstär­ker zeichnet sich laut Hersteller außer­dem durch einen OP1dB (Output 1dB Compression Point) von 19,2dBm aus. Der Verstär­kerkern des LTC6433-15 basiert auf bipolarer Hochfrequenz-SiGe-Techno­logie. Dadurch setzt das 1/f-Rauschen erst bei Frequenzen unterhalb von etwa 10kHz ein. Das bedeutet, dass der Verstär­ker auch bei niedrigen Frequenzen ab 100kHz einge­setzt werden kann, ohne dass das Rauschen signi­fi­kant zunimmt.

 

Das geringe Rauschen bei niedrigen Frequenzen erwei­tert die Anwen­dungs­möglich­keiten des LTC6433-15. Der Verstär­ker eignet sich für Anwen­dungen wie: Kabel­netze, Breit­band-Signal­quellen, ZF-Verstär­ker von Radar­emp­fän­gern, VHF/UHF-Fernseh­emp­fän­ger und HF-Mess­geräte.

 

Die Ein- und Aus­gänge des LTC6433-15 haben über den Frequenz­bereich von 100kHz bis 1GHz eine Impe­danz von 50? und einen Frequenz­gang von 1dB. Die –3dB-Band­breite beträgt 1,4GHz. Der Verstär­ker benö­tigt einen Eingangs- und einen Ausgangs-DC-Sperr­konden­­sator sowie eine Drossel zur Versorgung seines Open-Collector-Ausgangs sowie einen Rückkopplungs­konden­sator zur Opti­mie­rung der Anpas­sung und des Verstärkungs­frequenz­gangs bei niedrigen Frequenzen.

 

Die Evaluierungs­schal­tung DC2168A demonstriert die Eigen­schaften des Verstär­kers wie z. B. flacher Frequenz­gang von 100kHz bis 1GHz, geringes Rauschen und Verzerrungsarmut.

 

Der Verstärker benö­tigt eine unipolare 5V-Betriebs­spannung und zieht einen Betriebsstrom von 95mA (Nennwert). Der Verstär­ker ist für den Betriebs­tem­peratur­bereich –40°C bis +85°C (Gehäuse­tem­pe­ra­tur) spezi­fi­ziert und besitzt ein 4mm x 4mm großes QFN-Kunststoffgehäuse.


 


--> -->