HF-Messgeräte von Tabor bei Meilhaus

MESSTECHNIK

Ab sofort sind die Produktserien Proteus, Lucid und Signal Expert des israelischen Herstellers Tabor Electronics bei Meilhaus Electronic erhältlich. Tabor wurde 1971 in Haifa gegründet und hat sich seitdem als Hersteller kostengünstiger HF-Mess- und Prüftechnik etabliert.



Bei den Geräten der Serien Proteus, Lucid und Signal Expert handelt es sich um HF-Signalgeneratoren mit folgenden besonderen Merkmalen: die Proteus-Geräte zeichnen sich durch viele Kanäle (2 bis 12) aus, die Lucid-Geräte sind als Portable- oder Desktop-Version mit einem Kanal erhältlich und die Signal-Expert-Geräte sind zusätzlich Arbiträrsignalgeneratoren mit niederen Frequenzen.

Die Proteus-Serie ist die jüngste Eigenentwicklung aus dem Hause Tabor. Proteus-Geräte vereinen einen Hochgeschwindigkeits-Arbitrary-Waveform-Generator, einen Hochgeschwindigkeits-Digitizer und ein vom Benutzer programmierbares FPGA in einem Instrument. So lassen sich digitale Signale mit einem Gerät senden, empfangen und verarbeiten. Die Geräte der Proteus-Serie sind in drei Varianten erhältlich: als Desktop/Stand-alone Serie (Touch-Screen-LCD), als Desktop/modulare Serie oder basierend auf einer PXIe-Plattform. Sie sind mit 2, 4, 6, 8 oder 12 Kanälen ausgestattet, haben eine Sampling Rate von 1,25 GS/s, 2,5 GS/s oder 9 GS/s, eine 16 bit Auflösung und eine Bandbreite bis 9 GHz.

Geräte der Lucid-Serie sind analoge, modulare 1-Kanal-HF-Signal-Generatoren bis 12 GHz. Die Geräte zeichnen sich laut Anbieter besonders durch eine schnelle Schaltgeschwindigkeit (< 100 μs), eine maximale Ausgangsleistung von +15dBm sowie einem Phasenrauschen von -145 dBc/Hz bei 100MHz und 10kHz Offset aus. Erhältlich sind die Geräte der Lucid-Serie als portable oder Desktop-Version, jeweils mit 3, 6 oder 12 GHz. In ihrer tragbaren Version können die HF-Signal-Generatoren entweder als Tischgerät oder mobil im Feld eingesetzt werden. Sie verfügen über einen Batteriebetrieb bis zwei Stunden und eine Micro-SD-Karte. Die Desktop-Variante verfügt über eine integrierte SPI- und Micro-USB-Schnittstelle. Außerdem besteht die Möglichkeit zur Synchronisierung mehrerer Geräte.

Die Signal-Expert SE-Serie umfasst ein- oder zweikanalige 5 Gs/s Arbiträr-Signal-Generatoren mit 12 bit Auflösung und einer äquivalenten Abtastrate von 10 GS/s im HF-Modus. Die analoge Bandbreite beträgt fast 7GHz. Die Kombination dieser großen analogen Bandbreite mit dem Multi-Nyquist-Zonenbetrieb erlaubt den Geräten der SE-Serie, Messungen über das Basisband hinaus und bis in den Bereich der Mikrowellen-Frequenzen zu erledigen.