20.04.2016

HD-Überwachungssysteme von Flir mit thermischer Bewegungserkennung

RS Components hat sein CCTV-Security-Portfolio (CCTV: Closed Circuit Television, Überwachungskamerasysteme) um drei Produkte von Flir Systems erweitert. Es handelt sich um HD-Videokameras, Wärmebildkameras und Netzwerk-Videorecorder. Bei ihrer Entwicklung wurde darauf geachtet, sie für die Nutzung bestehender Netzwerke oder Verkabelungsinfrastrukturen vorzubereiten.


Die IP-Palette von Flir (IP: Internet Protocol) umfasst wetterbeständige Kugel-Kameras, vandalismusgeschützte Dome-Kameras und einen Acht-Kamera-Netzwerk-Videorecorder (NVR). Alle Produkte sind dafür ausgelegt, über eine Ethernet-Infrastruktur angeschlossen- und mit Strom versorgt zu werden. Ebenfalls erhältlich sind drei System-Bundles, die NVRs mit unterschiedlichen Kameras kombinieren. In allen Konfigurationen liefern die Kameras Bilder in HD-Qualität und bieten Zusatzfunktionen wie Flir Cloud für einen sicheren Fernzugriff.


Nachrüsten leicht gemacht

Die MPX (Megapixel-over-Coax) CCTV-Technologie liefert Videoqualität bis zu 2,1 MPixel über ein RG59/RG6-kompatibles Koaxialkabel. So lassen sich bestehende analoge Überwachungssysteme auf HD aufrüsten, ohne dass Kosten für die Neuverkabelung entstehen. Neben Zero-Latency-HD-Video- und -Audioübertragung unterstützt die MPX Produktpalette UTC (Up-the-Coax) Steuerung von PTZ (Pan-Tilt-Zoom)-Kameras und OSD (On-Screen-Display) Menüoptionen.



Unter den MPX-Produkten ...

befinden sich für die Nachrüstung auch Mini Eyeball Kugeln und Dome-Kameras sowie Kamera-und-DVR-Pakete. Zwei der neuen TCX Mini Kugelwärmebildkameras können neben denen der IP- und MPX-Reihe verwendet werden, um optische Überwachung auch bei völliger Dunkelheit (ohne Beleuchtung) zu ermöglichen. Gleiches gilt für Beeinträchtigungen durch helles Sonnenlicht oder durch Rauch, Staub oder Nebel. Die Flir-eigene Lepton Technologie - die auf langwelligem Infrarotlicht (LWIR) aufbaut - ermöglicht es, die thermische Video-Fähigkeit rund um die Uhr mit hohem Kontrast mit der Video-Bewegungserkennung (VMD) in einer Kamera zu kombinieren.


Typische Anwendungen sind Eindringungserkennung, Videoalarmverifikation, Lichtsteuerung, Retail Traffic Flow- und Warteschlangenmanagement.


 


--> -->