11.04.2005

Hannover Messe: Hermes Award f├╝r Abstandssensor




Der "ausgezeichnete" Sensor. [Klicken f├╝r Gro├čansicht]

Spritzgegossener Schaltungstr├Ąger von Harting. [Klicken f├╝r Gro├čansicht]

Wireless I/O-Feldbus auf Bluetooth-Basis von Phoenix Contact. [Klicken f├╝r Gro├čansicht]

Der zum zweiten Mal verliehene und mit 100.000 Euro dotierte Hermes-Award der Deutschen Messe AG geht in diesem Jahr an die nordrhein-westf├Ąlische ifm electronic. Ausgezeichnet wurde ein optischer Abstandssensor in sogenannter PMD Technologie (PhotonenMischDetektor). Der Sensor ist ein Lichtlaufzeitmesssystem, bei dem der Lichtempf├Ąnger und die Signalverarbeitung auf einem Chip integriert sind. Laut Hersteller sind besondere Vorteile des PMD-Systems eine effiziente Unterdr├╝ckung von Fremdlicht (z.B. Sonneneinstrahlung) und die geringe Bauform von 42 x 42 x 52 mm. Der Lichtfleckdurchmesser betr├Ągt 6 mm der Me├čbereich max. 10 m bei einer Ungenauigkeit von bis zu 15 mm.

Der Abstandssensor ist konzepiert worden zum Einsatz in der Positionierung, F├╝llstandsmessung und um autonome industrielle Transportsysteme vor Kollisionen zu sch├╝tzen oder Flurf├Ârderfahrzeuge in Hochregallagern zu positionieren.

 

Insgesamt wurden neben ifm weitere vier Unternehmen f├╝r die Auszeichnung nominiert:

<typolist>

ABB ltd, Z├╝rich mit einem faseroptischer Stromsensor, der den Faraday-Effekt in einer optischen Glasfaser nutzt.

Bayer Technology Services, Leverkusen mit einem Multipunkt-Thermometer f├╝r verfahrenstechnische Apparate in der Chemisch-Pharmazeutischen Industrie.

Harting Mitronics AG, Espelkamp hatte ein Laserstrukturierungsverfahren zur Herstellung spritzgegossener Schaltungstr├Ąger eingereicht.

Phoenix Contact, Blomberg/Lippe war mit einem "Wireless IO-Feldbus" auf Bluetooth-Basis dabei.

</typolist>

Der erste Hermes-Award ging 2004 nach Bayern an das Seelelder Unternehmen eStop (mittlerweile von Siemens VDO ├╝bernommen) f├╝r eine mechatronische Keilbremse, die im Vergleich zu herk├Âmmlichen Bremssystemen 97% weniger Energie ben├Âtigt.


 


--> -->