14.03.2018

Geregelte 1-W-Gleichspannungswandler

Murata hat seine Palette an Gleichspannungswandlern um die Serie NXF1 erweitert, eine Reihe geregelter Wandler mit hoher Isolationsspannung und Ausgangsspannungen von 3,3 V oder 5 V. Die Eingangsspannungen betragen nominell 3,3 V und 5 V.


Bild: Murata

Die Netzregelung der Module ist typisch besser als 0,03 %, und die Lastregelung ist typisch besser als 0,5 %. Alle Bauteile sind gegen Dauerkurzschl√ľsse gesch√ľtzt und arbeiten je nach Modell und Temperatur im Auto-Restart- oder Latch-off-Modus.

 

Der Eingangsspannungsbereich betr√§gt ¬Ī5 % um die Nennwerte von 3,3 V bzw. 5 V. Die Produkte werden w√§hrend der Produktion zu 100 % auf 3 kV DC gepr√ľft. Die beh√∂rdliche Freigabe f√ľr den Basis-Schutz bei 250 Vrms und f√ľr verst√§rkten Schutz bei 125 Vrms gem√§√ü UL60950 ist beantragt. Ebenfalls beantragt ist die Freigabe f√ľr Medizin-Anwendungen gem√§√ü ANSI/AAMI ES 60601-1 f√ľr 2 x MOOP (Means Of Operator Protection) und 1 x MOPP (Means Of Patient Protection) bei 125 Vrms bzw. 1 x MOOP auf der Basis einer Arbeitsspannung von max. 250 Vrms zwischen Prim√§r- und Sekund√§rseite.

 

Die Serie NXF1 ist f√ľr Temperaturen von -40 ¬įC bis +105 ¬įC spezifiziert, wobei je nach Modell ein Derating erfolgt. Das Geh√§use entspricht dem Industriestandard-Footprint f√ľr 1-W-Wandler in SMT-Bauweise. Das propriet√§re, inspizierbare iLGA-Format von Murata weist vergoldete Anschl√ľsse auf, und eine Bauh√∂he von 5,01 mm. 


 


--> -->