Gasscanner trainiert mit KI-Methoden

SENSORIK DISTRIBUTION

Der Gassensor BME688 von Bosch arbeitet mit Methoden der künstlichen Intelligenz. Er hat Abmessungen von 3mm x 3mm x 0,9mm und ist bei Rutronik erhältlich.



Der Gassensor verfügt über Algorithmen für künstliche Intelligenz sowie lineare Druck-, Feuchte- und Temperatursensoren. Mit dem Tool BME AI-Studio ist es möglich, den Gasscanner auf individuelle Anwendungen zu trainieren. Dazu gehören Haushaltsgeräte, IoT-Produkte oder Smart-Home-Anwendungen.

Der Baustein besitzt eine hinsichtlich Empfindlichkeit, Selektivität, Datenrate und Stromverbrauch justierbare Gasscannerfunktion. Es lassen sich flüchtige organische Verbindungen (VOCs), flüchtige Schwefelverbindungen (VSCs) und andere Gase wie Kohlenmonoxid und Wasserstoff im ppb-Bereich erkennen. Die Abmessungen betragen 3,0mm x 3,0mm x 0,9mm.

Fachartikel