28.02.2006

Fusionspläne: Bullith Batteries und Leclanche

Gemischt


Das Investmentunternehmen GermanCapital hat sich über die von ihm kontrollierte Beteiligungsgesellschaft, EnergyGroup Holding, St. Gallen, an dem Schweizer Batteriehersteller Leclanché (LSA) beteiligt und wird den Aktionären ein öffentliches Kaufangebot unterbreiten. LSA ist ein 1909 gegründeter Schweizer Industriekonzern, der auf die von Georges Leclanché Ende des 19. Jhd. entwickelte Trockenbatterie zurückgeht. Heute entwickelt und vertreibt LSA Energiespeicher und Systeme für industrielle, medizinische und militärische Anwendungen. Im Jahr 2005 machte Leclanché mit 126 Mitarbeitern einen Jahresumsatz in Höhe von knapp 26 Mio.CHF.

 

Gleichzeitig wird der Investor die deutsche Bullith Batteries einbringen. Gegründet im Jahre 2001 als Abspaltung der Fraunhofer Forschungsgesellschaft, ist Bullith insbesondere im Bereich Lithium-Polymer Technologie tätig. Bullith Batteries soll unverändert bestehen bleiben und sein Sortiment weiterführen. In deren Werk in Itzehoe werden Hochleistungsakkumulatoren für Spezialanwendungen hergestellt, hauptsächlich für die Medizintechnik.


 


--> -->