29.01.2003

Funkmessplätze für 3GHz und 8GHz

Als Wunderwaffe...


...im Einsatz am Entwicklerarbeitsplatz und in der Produktion sieht Tektronix seinen Kommunikationsanalysator für drahtlose Verbindungen WCA200A, der in zwei Ausführungen erhältlich ist. Der WCA (Wireless Communications Analyser) ist als 3GHz- und als 8GHz-Version erhältlich. Beide Geräte können das Messsignal sowohl einer Vektoranalyse als auch einer Spektrumanalyse unterziehen. Interessant sind solche Funktionen für Entwickler und Hersteller von Mobilfunktechnik der nächsten Generation (2,5G und 3G). Für sie bieten die Geräte eine Kombination aus Automatikmessungen per Tastendruck, aus Funktionen zur Fehlersuche und aus einem Spektrumanalysator. Nutzbar sind Frequenzmasken-Trigger sowie die Signalanalyse in den Domänen Frequenz, Zeit und Modulation. Geboten wird eine Speichertiefe bis zu 10 Sekunden bei Aufzeichnung eines WCDMA-Signals und die Nachbarkanalmessung ACLR (Adjacent-Channel Leakage-Ratio). Dazu kommen Automatikmessungen hinzu, die sich per Tastendruck starten lassen. Laut Anbieter lassen sich so auch zufällig auftretende Störungen zuverlässig erfassen und in der Frequenz-, Zeit und Modulationsdomäne analysieren, ohne dass dazu wiederholte Signalerfassungen erforderlich sind. Die Modelle laufen unter den Bezeichnungen WCA230A (3GHz) und WCA280A (8GHz). Sie kosten 30.936 Euro (3GHz) und 37.346 Euro (8GHz).


 


--> -->