31.01.2012

FTDi: Touchpad-Modul f├╝r USB-Entwicklungsumgebung




Future Technology Devices International (FTDI) bringt ein I/O-Applikationsboard f├╝r sein Vinco-Entwicklungsmodul. Das Vinco Touch Key Shield wird mit dem Vinco-Motherboard verwendet und stattet dieses mit Touchpad-Funktion aus.

 

Das Shield mit den Abmessungen 55,4 mm x 68,6 mm entspricht dem Format der Arduino Duemilanove und Uno Boards. Es enth├Ąlt das 8-Kanal GPIO Capacitive Touch Key Controller-IC STMPE821 von STMicroelectronics. Das Shield verf├╝gt ├╝ber acht Ber├╝hrungstasten mit kapazitiver Sensorik, die auf Eingaben durch den Anwender reagieren. Vier Drucktasten und f├╝nf GPIO-gesteuerte LED-Anzeigen befinden sich ebenfalls auf dem Board.

 

Die Ber├╝hrungstasten leiten ├╝ber einen I┬▓C-Bus Eingabedaten an den Dual-Port USB Host/Device Controller-IC Vinculum-II (VNC2) auf dem Vinco-Modul weiter, wo sie im integrierten 16-Bit-Mikrocontroller-Core des Bausteins verarbeitet werden. Zugriff auf die Vinco-PWM-Schnittstelle ist ├╝ber die Header-Pins ebenfalls m├Âglich. Die Shields erfordern eine 5-V-Versorgung, die von extern oder ├╝ber die Vinco-Motherboard-Anschl├╝sse bezogen werden kann.

 

Zur Unterst├╝tzung der Vinco-Plattform bietet FTDI kostenlose Softwarebibliotheken, Treiber und Quellcode an. Eine integrierte Entwicklungsumgebung mit einem Code-Editor, C-Compiler, Assembler und Debugger, steht ebenfalls kostenlos zum Download von FTDIs Website bereit.


 


--> -->