Fraunhofer-Gesellschaft trennt sich von Vorstand

BRANCHEN-NEWS

Der Senat der Fraunhofer-Gesellschaft e.V. hat auf einer Sondersitzung beschlossen, das Vorstandsmitglied Prof. Dr. Alexander Kurz zum 1. Spetember 2023 als Vorstand abzuberufen.



Hildegard Müller, Vorsitzende des Senats der Fraunhofer-Gesellschaft e.V. kommentiert die Entscheidung:

»Nach der schon erfolgten Aufhebung des Vertrags von Prof. Dr. Reimund Neugebauer haben die durch den Senat angestoßenen weiteren Prüfungen dazu geführt, dass Sachverhalte bekannt wurden, die der Senat auf Grundlage einer umfassenden rechtlichen Prüfung auch als schwerwiegende Pflichtverletzungen durch Herrn Prof. Dr. Kurz zu Lasten der Fraunhofer-Gesellschaft bewertet. In Folge dieser Erkenntnisse hat der Fraunhofer-Senat Herrn Prof. Dr. Kurz mit sofortiger Wirkung als Vorstand abberufen.«

Der Senat der Fraunhofer-Gesellschaft beschloss weiterhin, Schadenersatzansprüche gegen Prof. Kurz und den ehemaligen Präsidenten, Prof Neugebauer, zu prüfen und durchzusetzen. Neugebauer war bereits im Mai 2023 durch Prof. Dr.-Ing. Holger Hanselka ersetzt worden.