13.03.2018

Faseroptisches CAN-Messmodul

imc Meßsysteme bringt das faseroptischen CAN-Messmodul Cansas-FBG-T8. Es misst an acht optischen Eingängen mittels Faser-Bragg-Gitter-Sensoren (FBG) Temperaturen auf beliebigen Potentialen und gibt sie via CAN aus.


Bild: imc

Dank des optischen Messprinzips bleibt das Signal frei von elektrostatischen und elektromagnetischen Einflüssen. Und auch das Thema Personensicherheit, das bei Arbeiten an Spannungen jenseits von 50 V Schutzmaßnahmen vorschreibt, entschärft sich: die glasfaserbasierten Sensoren weisen keinerlei elektrische Leitfähigkeit auf.

 

Die FBG-Temperartursensoren haben einen Durchmessern ab 0,5 mm. Beispielsweise lassen sich die Sensoren auf Grund der geringen Größe direkt in die Wicklung von Elektromotoren mit einbringen, ohne dessen Eigenschaften maßgeblich zu beeinflussen. In Kombination mit dem schnellen Ansprechverhalten des faseroptischen Fühlers lässt sich so die Wicklungserwärmung messen, um beispielsweise Temperaturverläufe unter Belastung aufzuzeichnen.

 

Das FBG-Modul ist elektrisch wie auch mechanisch kompatibel zur imc Cansasflex-Serie. Anwender können jedes bestehende Messmodul der flex-Serie über den integrierten Klickverbinder direkt andocken. Damit steht das gesamte imc Portfolio an klassischer elektrischer Messtechnik zur Verfügung. Auch der CAN-Datenlogger imc BUSDAQflex lässt sich direkt anklicken und damit faseroptische und elektrische Messmodule zu einem Messsystem vereinen.


 


--> -->