12.04.2019

Fahrzeug-Router mit LTE, WLAN, Bluetooth und BLE

NetModule präsentiert seinen NB800 E-Mark Router für bordeigene Internetverbindung in Fahrzeugen. Sein modulares Design unterstützt ein breites Spektrum an Protokollen für das Internet of Things. Der NB800 E-Mark ermöglicht viele Anwendungen in Transport und Industrie, darunter Fernzugriff, Condition Monitoring, voraussschauende Instandhaltung, E-Ticketing, Fahrgastinformationssysteme, WLAN-Hotspot in Fahrzeugen und Videoüberwachung.


Bild: NetModule

Der Router (Maße: 85mm x 111mm x 32mm x 110mm, Gewicht: ca. 250g) integriert laut Hersteller Schlüsseltechnologien für alle Applikationen im Internet und auch für Intranet-Sites und Remote Stationen. Letztere können über seine VPN-Protokoll-Suite (einschl. OpenVPN und IPsec) eingebunden werden.

 

Zu den Hauptmerkmalen gehört ein integriertes Modem, das MIMO LTE unterstützt und eine WWAN-Verbindung (Wireless Wide Area Network) mit bis zu 100 Mbit/s sicherstellt. WLAN IEEE 802.11abgn, Bluetooth 4.2 mit BLE und USB bieten weitere Möglichkeiten für die Anbindung von Sensoren/Aktoren in ein Netzwerk.

 

Ein optionales Hardware-Shield-Konzept bietet die Flexibilität, um den NB800 in ein anwendungsspezifisches, maßgeschneidertes Gerät zu verwandeln, oder um mit dem technologischen Wandel Schritt zu halten. Aktuell verfügbar sind Shields mit Dual CAN, digitalen I/O-Schnittstellen und seriellen Schnittstellen, sowie in Kürze ein GNNS-Shield.

 

Beim NB800 E-Mark Router handelt es sich um ein lüfterloses Gerät (Temperaturbereich: -40°C bis +70°C) in einem Aluminium-Gehäuse, geeignet für die Wandmontage.

 

Wie bei allen NetModule Routern ist es auch beim NB800 E-Mark möglich, dass Kundenanwendungen in einem vom Betriebssystem separierten LXC-Container ablaufen. Das Software Development Kit ermöglicht es, jegliche Anwendungen über Scripts zu implementieren. So kann die Datenverarbeitung direkt auf dem Router durchgeführt werden.


 


--> -->