Evaluierungskit unterstützt Connected Home over IP-Standard der Zigbee Alliance

IT-ENGINEERING RasPi

Ein Connected-Home-Evaluierungskit von Infineon ist als Prototyping-Plattform für den neuen „Connected Home over IP“-Standard der Zigbee Alliance vorgesehen.



Das Evaluierungskit wurde für das Design und die Implementierung von gesicherten Smart-Home-Geräten entwickelt. Das Kit für Raspberry Pi beinhaltet die Optiga Trust M Sicherheitslösung von Infineon. Es unterstützt Gerätehersteller dabei, Hardware-basierte Sicherheit mit dem “Connected Home over IP-Standard“ der Zigbee Alliance zu kombinieren.

Technische Details:

  • Der Sicherheitscontroller ist nach Common Criteria EAL6+ zertifiziert
  • Echtes Zero-Touch Provisioning und geschützte Herstellungsprozesse innerhalb der zertifizierten Produktionsumgebung von Infineon
  • Geschütztes Speichern von Daten und Verwaltung von X.509-Zertifikaten
  • Kryptographische Unterstützung für AES, ECC NIST und Brainpool P256/384/512, RSA, TLS
  • TRNG/DRNG-Zufallszahlengeneratoren
  • I2C-Schnittstelle mit abgeschirmter Verbindung (AES-verschlüsselte und authentifizierte Kommunikation)
  • Ruhezustands-Modus, um Energie zu sparen


Die Sicherheitsfunktionen lassen sich mit dem ‚Connected home security evaluation kit with OPTIGA Trust M for Raspberry Pi‘umsetzen. Für die Integration stehen Optiga Trust M und Support-Software von Infineon bereit. Der Anwender steuert sein Rasperry Pi Board bei, während die Zigbee Alliance eine Open-Source-Referenz-Software für die Implementierung der ‚Connect Home over IP-Standards‘ bereitstellt.

Fachartikel

Präzisions-Designs mit differenzieller Verstärker-Ansteuerung
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
Kabellose Energieübertragung: Spulen als zentrale Bauelemente