30.11.2005

ETX-kompatibles XTX-Board




Die congatec AG stellt mit dem conga-X915 ein XTX Computer-Modul vor. Das Board ist ETX kompatibel bietet aber statt des ISA Busses 4 PCI Express Lanes, 2x SATA, 6x USB 2.0 sowie einen LPC Bus. Das X915 ist mit Intel Prozessoren bis hoch zum Pentium M 2,0 GHz (760) ausger√ľstet. Es ist ETX kompatibel, verwendet aber den ISA Bus Stecker (ETX X2) um die Signale f√ľr PCI Express, SATA, zus√§tzliche USB 2.0, LPC Bus und L√ľftersteuerung zu √ľbertragen.

 

Der im Intel 82915GM Chipsatz integrierte Intel Graphics Media Accelerator 900 kann √ľber die automatische Displayerkennung mittes EPI (Embedded Panel Interface) nahezu alle Flatpanels ansteuern. Die Grafikausgabe kann √ľber LVDS, DVO oder analog VGA erfolgen. Zum Anschluss langsamer Periperie auf dem Basisboard ist der ISA kompatible LPC (Low Pin Count) Bus vorgesehen. Der LPC Bus ist im Wesentlichen ein seriell umgesetzter ISA Bus. Er verh√§lt sich f√ľr die Software genau wie sein paralleler Vorg√§nger, ben√∂tigt aber nur wenige Pins. Eine grosse Anzahl an I/O-Bausteinen mit direktem LPC Anschluss erm√∂glichen auch ohne ISA Bus eine  Anbindung langsamer I/O's.

 

Der integrierte congatec Board Controller f√ľhrt einen Teil der embedded BIOS-Erweiterungen aus. Durch die Unabh√§ngigkeit vom x86 Prozessor werden Funktionen wie System Monitoring oder auch der I¬≤C Bus laut Hersteller schneller und verl√§sslicher, selbst wenn sich das System im Standby Modus befindet.

 

Der Volumenpreis f√ľr Basisversion des RoHS konformen conga-X915 mit Intel Celeron M 1,0 GHz liegt bei ca. 380 Euro. Das Board ist ab Dezember 2005 verf√ľgbar.

 

 


 


--> -->