Entwickler-Kit: Cloud-Verbindung via Narrowband

PRODUKT NEWS IT-ENGINEERING DISTRIBUTION

Das AE-CLOUD2 Kit von Renesas (Vertrieb: Rutronik) verbindet IoT-Anwendungen mit Cloud-Services, beispielsweise Amazon Web Services, Google Cloud Platform oder Microsoft Azure. Zusätzlich nutzt das Kit auch die Schmalband-Mobilfunkstandards NB-IoT und Cat-M1.



Basis des Kits ist ein Synergy S5D9 MCU Pillar Board, das neben einem S5D9 Mikrocontroller über externen Flash-Speicher, Ethernet PHY, Arduino, Grove- und Pmod-Anschlüsse, Knöpfe, LEDs und zahlreiche Sensoren verfügt. Weiter ist ein Segger J-Link Debugger integriert.

 

Über das BG96 Cellular Shield unterstützt das Kit weltweit CAT-M1- und NB-IoT-Frequenzen sowie 2G und GPS. Diese Mobilfunkstandards verbrauchen sehr wenig Energie und verfügen über hohe Reichweite sowie gute Gebäudedurchdringung. Damit eignen sie sich ideal für batteriebetriebene Sensoren in schwer zugänglicher Umgebung.

 

Je nach geladener Firmware kann sich das AE-CLOUD2 Kit entweder mit der Renesas IoT Sandbox oder einer frei wählbaren IoT-Cloud, welche die Renesas Synergy Enterprise Cloud Toolbox nutzt, verbinden. Letztere erlaubt laut Rutronik, Geräte in weniger als zehn Minuten mit den Clouds von Microsoft, Amazon oder Google zu vernetzen. Sensordaten lassen sich dann live über Wi-Fi oder Mobilfunk auf private Web-Dashboards visualisieren. Renesas stellt für die Verbindung kostenfreie Cloud-Accounts zur Verfügung. Falls Endnutzer bereits über einen Cloud-Zugang verfügen, können sie auch diesen in das Design integrieren.