Einsteiger-Kit für die Sprachsteuerung der Mensch-Maschine-Schnittstelle

INDUSTRIECOMPUTER

Für den Einstieg in die Sprachbedienung bietet Spectra ein Paket an, bestehend aus dem Controller für die Sprachbedienung, der Spectra PowerBox 100-IVC, einem kabellosen Headset und der Lizenz für das Konfigurationstool vicSDC. Der Anwender hat damit alle Komponenten für eine individuelle Sprachbedienung parat.



Ein auf der Spectra PowerBox 100-IVC hinterlegtes Menü führt durch die Konfigurationsschritte und anhand der integrierten Beispiel-Demo kann man sich mit der Funktionsweise vertraut machen. Für die Erstellung einer eigenen Sprachbedienung lässt sich das webbasierte Konfigurationstool vicSDC nutzen. Nach dem Download der Sprachbibliothek arbeitet die Sprachbedienung 100% offline als reine Embedded Lösung.


Für die Kommunikation zwischen der Spracheingabe und einer Steuerung wird der interne MQTT-Broker auf der Spectra PowerBox 100-IVC verwendet. Dort werden die im JSON-Format vorliegenden Sprachbefehle "veröffentlicht" und dann von einer MQTT-fähigen Steuerung "abonniert" und weiterverarbeitet. Mit Hilfe eines Protokollwandlers kann das MQTT-Protokoll auch auf andere gängige Protokolle, wie z.B. ModbusTCP "übersetzt" werden.


Eine Sprachsteuerung der Mensch-Maschine-Schnittstelle ist wichtig, wenn auf die Bedienung per Hand verzichtet werden soll – z.B. um Infektionen zu vermeiden.

Fachartikel

Der IEEE 1588 Standard
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
SAR-ADCs interleaved  betreiben