25.09.2008

Einchip-FPGA-Lösung für 100-GBit-Ethernet




Xilinx kündigte eine Einchip-FPGA-Lösung für Telekommunikations-Ausrüster an, die an 40- und 100-Gigabit Ethernet Lösungen arbeiten. Die Virtex-5 TXT Plattform besteht aus zwei Komponenten mit seriellen 6,5-GBit/s-Transceivern. Beide werden durch applikationsspezifische IPs, Entwicklungs-Tools und Referenz-Designs zur Implementierung von breitbandigem Protocol-Bridging unterstützt.

 

Nach Ansicht des CIR-Analysten (Communications Industry Researchers) Lawrence Gasman werden die vom IEEE koordinierten Zielsetzungen der Industrie, robuste 40- und 100-GbE Systeme zu schaffen, um 2016 ein jährliches Umsatzvolumen von 4,3 Mrd. US-Dollar generieren.

 

Flexible FPGA-Architektur

 

Mit der ASMBL Architektur, die mit der Virtex-4 FPGA Familie vorgestellt wurde, kann Xilinx Domain-optimierte Silizium-Plattformen entwickeln und einsetzen, die auf die technischen Anforderungen spezifischer Märkte und Applikationen zielen. Mit ihren achtundvierzig 6,5-GBit/s GTX-Transceivern ist die Virtex-5 TXT Plattform für 100-Gigabit Ethernet Applikationen optimiert. Ihre Auslegung verbessert die Signalintegrität für zuverlässigen Betrieb von 10/100-Gbps-Links, sorgt bei geringerem Leistungsverbrauch pro Kanal für bessere Zuverlässigkeit und bietet programmierbare Unterstützung für multiple Protokolle. Damit ist sie auf entstehende Interface-Standards zwischen optischen 100-Gbps-Modulen und Media Access Controller (MAC) adaptierbar. Die Komponenten sind Einchip-Lösungen, die sich durch Reprogrammierbarkeit skalieren lassen. Dabei liefern sie die Bandbreite von 600 GBit/s zum Erstellen von Netzbrücken wie

 

  • 100 GbE auf 120 Gbps Interlaken
  • 40 GBit/s Quad XAUI auf 50 GBit/s Interlaken
  • OC-768 auf OTU-3
  • SFI-5 auf 4xSFI4.2.

 

Leistungsfähig und vielseitig

 

Die verfügbaren Bandbreiten der Plattform sind außerdem für Applikationen im High-Performance Computing und für Videoausstrahlungen geeignet. Im November 2006 wurden Xilinx-FPGAs auf der SC06 International Conference zur Demonstration einer 100-GbE-Übertragung von Finisar, Level3 Communications, Internet2 und der University of California at Santa Cruz (UCSC) eingesetzt. Im Juni 2008 meldete Comcast den Abschluss eines 100-GbE-Technologietests mit dem ersten industriell verfügbaren 100-GbE Router-Interface über die bestehende Backbone-Infrastruktur zwischen Philadelphia und McLean (Virginia). Das System arbeitete mit High-speed Ethernet IP Core (HSEC) von Sarance Technologies auf einem Virtex-5 FXT FPGA. Dieser FPGA ist nun als Teil der Virtex-5 TXT Lösung allgemein verfügbar.

 

Preise und Verfügbarkeit

 

Xilinx-Kunden können die Entwicklung mit Virtex-5 TXT FPGA Komponenten unter Verwendung der ISE Design Suite Service Pack 3 starten. Das Tool ist online verfügbar. Das HSEC IP Core ist von Sarance Technologies lieferbar. Muster der Virtex-5 TX150T- und Virtex-5 TX240T-Komponenten sind ab Ende 2008 zu haben, Produktionsvolumen im ersten Quartal 2009. Ab der zweiten Jahreshälfte 2009 kostet TX150T (in Stückzahlen von 5.000) 500US$Dollar. Das Virtex-5 EasyPath Programm unterstützt die Virtex-5 TXT Komponenten zur Kostenreduktion bei hohen Stückzahlen.


 


--> -->