Ein- bis dreikanalige Netzgeräteserie

AC/DC-WANDLER NETZTEILE

Die DC-Netzgeräte-Serie R&S NGC100 von Rohde & Schwarz umfasst Ein-, Zwei- und Drei-Kanal-Modelle, die bis zu 32V, 10A und 100W liefern.



DC-Netzgeräte wandeln die Spannung einer Wechselstromquelle, die Schwankungen und Spannungsstößen ausgesetzt sein kann, in eine genaue und stabile Gleichspannung um. Die R&S NGC100 Netzgeräteserie bietet darüber hinaus Fernsteuerfähigkeiten und weitere Funktionalitäten.


Technische Details

Die Serie umfasst Ein-, Zwei- und Drei-Kanal-Modelle, die 0 bis 32V pro Kanal bei bis zu 10A und 100W Ausgangsleistung unterstützen. Das Ein-Kanal-Modell R&S NGC101 liefert 10A, das Zwei-Kanal-Modell R&S NGC102 bis zu 5A pro Kanal und das dreikanalige R&S NGC103 bis zu 3A pro Kanal. Es können zwei Geräte nebeneinander in einem 19-Zoll-Rack montiert werden.

Bei den Zwei- und Drei-Kanal-Modellen sind alle Kanäle vollständig isoliert. Damit lassen sich diese Kanäle als komplett unabhängige Stromversorgungen einsetzen. Alternativ lassen sich die Kanäle in Reihe schalten um den maximalen Potenzialunterschied auf 96V zu erhöhen, oder parallel, um Ströme bis 10A zu ermöglichen. Durch die vollständige galvanischer Trennung können die Kanäle zur Versorgung symmetrischer Schaltungen zusammengeschaltet werden, ohne mögliche Erdschleifen bedenken zu müssen.


Weitere Funktionen

Die Remote Sensing-Funktion stellt die Genauigkeit sicher, da hierbei die Spannung am Eingang der versorgten Schaltung und nicht am Ausgang des Netzgeräts gemessen wird. Der Benutzer kann auch Spannungs- oder Stromänderungen für eine Messsequenz programmieren oder steil ansteigende Spannungen verhindern, um den Prüfling zu schützen oder bestimmte Betriebsbedingungen zu simulieren.

Die Geräte verfügen über Schutzfunktionen für elektrische und thermische Eigenschaften. Der Benutzer kann die Zeit einstellen und Sequenzen für die Kanalaktivierung definieren. Die Spannungs- und Stromwerte für die versorgte Leistung können aufgezeichnet werden.



Schnittstellen

Alle Modelle der Serie verfügen standardmäßig über eine Dual-Schnittstelle mit USB- und LAN-Ports. Optional ist auch eine GPIB-Schnittstelle für Fernsteuerungsanwendungen erhältlich. Für die Fremdansteuerung unterstützt ein digitaler Trigger Eingabesignale im Transistor-Transistor-Logik-Format zum Auslösen von Funktionen wie Daten-Logging. Es ist auch möglich, Sequenzen von Spannungs- oder Stromänderungen über ein externes Programm einzugeben. Eine analoge Schnittstelle für Eingangsspannungen bis 10V und Ströme bis 20mA ermöglicht nahezu verzögerungsfreie Anpassungen von Ausgangsspannung und -strom über den gesamten Bereich.

Die Netzgeräte der ersetzen die R&S HMC804x Netzgeräte, bedarfsweise als direkter „Drop-In-Ersatz“ oder im gemeinsamen Betrieb.

Fachartikel