31.05.2013

edacentrum verleiht EDA Achievement Award 2013




Die Preistr√§ger Uwe Kn√∂chel und Andy Heinig von der Fraunhofer Gesellschaft IIS/EAS mit dem Laudator G√ľnter Kornmann, Prof. Dr. Wolfgang Rosenstiel und Dr.-Ing. J√ľrgen Haase, Vorstandsmitglieder im edacentrum (Foto: Ralf Popp)

Das edacentrum hat Andy Heinig und Uwe Kn√∂chel von der Fraunhofer Gesellschaft IIS/EAS in Dresden mit dem j√§hrlich zu vergebenden EDA Achievement Award ausgezeichnet. Das edacentrum w√ľrdigt damit die Entwicklung einer Implementierungsmethodik von 3D-Strukturen basierend auf einer Systembeschreibung.

Mit besonderem Engagement haben die Preistr√§ger Verfahren zur Partitionierung, zu 3D-Floorplanning und 3D-Platzierung sowie zum Interposer-Entwurf entwickelt. Mit dieser Vorgehensweise wurde auch die Verbindung zur existierenden zweidimensionalen Implementierungswelt hergestellt. Damit wird eine L√ľcke des 3D- Entwurfsprozesses geschlossen. In mehreren Projekten wurden die Tragf√§higkeit und die Einsatzm√∂glichkeiten demonstriert und durch Vortr√§ge und Tutorien publiziert.

 

Der EDA Achievement Award wird f√ľr besondere Forschungs- und Entwicklungsleistungen im Bereich EDA (Electronic Design Automation) verliehen. Damit sollen Leistungen hervorgehoben und pr√§miert werden, die in Projekten des BMBF-Forschungsprogramms f√ľr die Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT 2020) erbracht worden sind.


 


--> -->