Echtzeitfähiger Railway-Computer

INDUSTRIECOMPUTER

Der Intel-Atom-basierte Railway-Computer RML-R 82 von Syslogic basiert auf der Prozessorplattform x6000E und eignet sich für Echtzeitanwendungen. 



Der Railway Computer RML-R 82 ergänzt das Portfolio X86-basierter Embedded-Systeme des Anbieters für den Bahneinsatz. Er eignet sich als Vehicle-to-Cloud-Unit, zur Erfassung von Telemetriedaten oder als Train Management System. Das Gerät basiert auf der Prozessorplattform x6000E von Intel Atom (Elkhart Lake). Dabei wird Time-Sensitive Networking (TSN) unterstützt, was Echtzeitanwendungen ermöglicht. 


Spezielle Bahncomputer-Funktionen

Der Computer wurde speziell für den Bahneinsatz entwickelt. Er erfüllt die Norm EN50155, OT4 und bietet er eine Netzausfallüberbrückung von mindestens 10ms nach EN50155, Klasse S2 sowie volle 50155-Konformität in Hinblick auf Schock und Vibration (EN61373), EMV (elektromagnetische Verträglichkeit) und elektrische Isolationsanforderungen. Außerdem erfüllt er die Brandschutznorm für Schienenfahrzeuge nach EN45545-2.

Das Gerät ist über Weitbereichseingänge für Gleichspannung zwischen 16,8 und 137,5V konfigurierbar. Er verfügt über serielle COM-Schnittstellen und ist mit Digital-I/O oder Analog-Inputs erweiterbar. Das Mainboard verfügt über einen CAN-Controller, der neben Highspeed-CAN (ISO 11898-2) und Lowspeed-CAN (ISO 11898-3) auch CAN-FD unterstützt . Die CAN-Schnittstellen lassen sich bei Bedarf rückwirkungsfrei konfigurieren.

Wahlweise lässt sich der Bahnrechner mit 5G, 4G, LTE (UMTS/GSM Fallback) konfigurieren. Möglich ist unter anderem eine High-Accuracy-GNSS-Funktion. Dadurch lässt der Rechner mittels RTK-Vermessung (Real Time Kinematic) eine Ortungsgenauigkeit von ein bis zwei Zentimeter zu. Außerdem lässt sich mittels Heading-Funktion der Rotationswinkel eines Fahrzeuges bestimmen.

Fachartikel