20.11.2017

Echtzeit-IEEE1588-Masterstack unter Windows

TSEP und IntervalZero arbeiten zusammen, um den des IEEE 1588 Stacks von TSEP auf RTX64 zu portieren. Dadurch wird es möglich Applikationen mit exakter Zeitsynchronisation unter Windows mit Echtzeiteigenschaften zu entwickeln.


Bild: TSEP

Der IEEE 1588 Stack von TSEP stellt im Standardlieferumfang die Mittel bereit, die für eine Zeitsynchronisation über sogenannte E2E-Verbindungen (end-to-end) notwendig und nach IEEE 1588-2008 (Version 2) spezifiziert sind. Zudem ist ein allgemeiner Synchronisations-Algorithmus enthalten, der Synchronisation im Bereich von 40ns ermöglicht.


Es besteht jedoch jederzeit die Möglichkeit einen eigenen Synchronisations-Algorithmus zu definieren und zu integrieren. Der IEEE 1588 Stack ist für Anwender geeignet, die eine IEEE 1588-Konformität benötigen. Der IEEE 1588 Stack ist komplett in C++ und nach dem C++11 Standard entwickelt worden.


IntervalZero transformiert mit dem Produkt RTX64 das Windows-Betriebssystem in ein Echtzeitbetriebssystem (RTOS). Bereits bestehende Partnerschaften ermöglichen Kunden von IntervalZero schon jetzt den Einsatz von Softwarestacks für EtherCAT und CANopen, der auf einem eigenen Core, unabhängig von durch Windows verursachte Verzögerungen laufen kann.


Mit der Partnerschaft mit TSEP kommt nun ein IEEE 1588 Stack hinzu, der kommende Anforderungen an IEEE1588 bzw. PTP (Precision Time Protocol) erfüllt. Der generische Ansatz des IEEE 1588-Stacks von TSEP vereint die Möglichkeiten von PTP mit der Echtzeitlösung von IntervalZero unter Windows zu einer Lösung. Mit der deterministischen Eigenschaft von RTX64 kann der Synchronisations-Algorithmus der für den Abgleich mit dem IEEE 1588-Masters präziser realisiert werden.


 


--> -->