EBV: Organisationsstruktur nach Märkten und Technologien

BRANCHEN-NEWS DISTRIBUTION



EBV Elektronik hat seine Organisation auf eine vertikale Segmentstruktur umgestellt. Damit will sich der Distributor auf die marktbezogenen Segmente Automotive, Konsumer, erneuerbare Energien, Renewable Energies, Healthcare und HighRel-Produkte fokussieren. Zu den technologieorientierten Segmenten werden FPGA, HF & Wireless, LightSpeed und Identifikation gezählt.

 

Die Segmente Automotive, Konsumer und erneuerbare Energien bleiben bestehen. Das medizinfokussierte Segment (Medical) wird mit weiteren Applikationen aus dem Gesundheits- und Fitnessbereich erweitert und firmiert zukünftig unter Healthcare. Darüber hinaus führt EBV mit HighRel ein fünftes marktbezogenes Segment ein, das sich vor allem an Märkte richtet, in denen eine hohe Zuverlässigkeit (HighRel) erforderlich ist – z.B. Avionik, Luft- und Raumfahrt.

 

Die vier technologieorientierten Segmente ermöglichen es EBV, marktübergreifende Technologien und Fachkenntnisse anzubieten. Besonders in den Segmenten HF & Wireless und FPGA erwartet das Unternehmen in den kommenden Jahren erhebliche Wachstumschancen.

 

Im Bereich LightSpeed liefern Aktivitäten wie beispielsweise das EBV LightLab Unterstütztung für den Anwender. Da Authentifizierung und Sicherheit durch das Internet der Dinge und Industrie 4.0 an Bedeutung gewinnen, wird EBV den Anwendungsbereich des ehemaligen RFID-Segments auf Identifikation erweitern.