Dreiphasige AC-DC DIN-Schienen-Stromversorgungen

TDK gibt die Erweiterung der TDK-Lambda DRB-Serie von DIN-Schienen-Stromversorgungen um Modelle mit höherer Leistung und dreiphasigem AC-Eingang bekannt. Mit Ausgängen von 24V, 48V und 72V sind die Produkte für den Dauerbetrieb mit 480W oder 960W ausgelegt und können bis zu sieben Sekunden lang eine Spitzenleistung von 720W bzw. 1440W liefern.



Die Geräte haben einen Eingangsbereich von 350 bis 575VAC und sind in einem Metallgehäuse mit den Abmessungen 65mm (Breite) x 129mm (Höhe) x 159,3mm (Tiefe) für die 480W-Modelle und 100mm (Breite) x 129mm (Höhe) x 171,9mm (Tiefe) für die 960W untergebracht. Für den Anschluss der Eingangs- und Ausgangsleitungen stehen wahlweise Schraub- oder Push-In-Klemmen zur Verfügung. Die Modelle DRB480 und 960 erzielen Wirkungsgrade von bis zu 96,3% und haben einen Stand-by-Stromverbrauch von <2,3W bei Verwendung der Remote on/off-Funktion (inhibit). 


Für höhere Leistungen ...

oder redundante Systeme ermöglicht ein DIP-Schalter auf der Vorderseite die Aktivierung der Stromaufteilung für den Parallelbetrieb. Die Modelle verfügen über einen  Einstellbereich von 22,5 bis 29V (nominal 24V), 45 bis 56V (nominal 48V) und 70 bis 85V (nominal 72V) und ermöglichen damit die Kompensation von Spannungsabfällen, das Verschalten von FETs oder die Einstellung auf nicht standardisierte Ausgangsspannungen. Zusätzlich zu den beiden LED-Anzeigen steht ein DC OK-Relaiskontakt für die Fernüberwachung zur Verfügung. Mittels Relaiskontakt ist ebenfalls eine Fernabschaltung der Stromversorgungen möglich.

Die Isolation zwischen Eingang und Ausgang beträgt 3.510VAC, zwischen Eingang und Erde 2.210VAC und zwischen Ausgang und Erde 1.390VAC. Die DRB3-Modelle sind konvektionsgekühlt und für den Betrieb bei Umgebungstemperaturen von -25 bis +70°C ausgelegt, mit einem Derating über 55°C.


Zertifizierungen

Die Geräte sind nach IEC/EN/UL/CSA 62368-1, 61010-1, 61010-2-201 zertifiziert und entsprechen den Niederspannungs-, EMV- und RoHS-Richtlinien für die CE-/UKCA-Kennzeichnung. Sie erfüllen EN 55011-B und CISPR11-B für gestrahlte und leitungsgebundene Emissionen. Die Serie erfüllt außerdem die Normen EN 61000-3-2 (Klasse A) für Oberschwingungsströme und IEC/EN 61000-6-2 für Störfestigkeit. 
 

Fachartikel