"Distanzmeter"

MESSTECHNIK

Lopos, ein Spin-off des belgischen Forschungszentrums für Nano- und Mikroelektronik (imec) und der Universität Gent, präsentiert das Lopos SafeDistance-Wearable, das Unternehmen dabei unterstützen soll, während der COVID-19-Pandemie Aktivitäten vor Ort wieder aufzunehmen. Das Wearable warnt Mitarbeiter durch einen akustischen oder taktilen Alarm, wenn sie gegen die Richtlinien zur sozialen Distanzierung verstoßen, während sie sich einander nähern. Die Lösung garantiert die absolute Privatsphäre des Benutzers. Nach erfolgreichen Pilotversuchen in mittleren und großen Unternehmen der Chemie-, Metall- und Bauindustrie wird Lopos in die Massenproduktion gehen.



Das Lopos SafeDistance funktioniert als Standalone-Lösung; es ist kein Gateway, Server oder andere Infrastruktur erforderlich, es werden keine persönlichen Daten protokolliert. Das Gerät basiert auf der Lopos-Ultrabreitband-Technologie (UWB), die aus der Forschung und Entwicklung von imec und der Universität Gent hervorgegangen ist. Diese Technologie ermöglicht eine sichere, genaue (< 15cm Fehlergrenze) Abstandsmessung. Wenn sich zwei Wearables einander nähern, wird der genaue Abstand zwischen den Geräten gemessen und ein Alarm ausgelöst, wenn ein Mindestsicherheitsabstand nicht eingehalten wird.

Das SafeDistance-Wearable ist ab dem 27. Mai ab 99 € pro Gerät erhältlich.

Fachartikel

Der IEEE 1588 Standard
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
SAR-ADCs interleaved  betreiben