09.01.2020

Display-Power-Management-IC für Fahrzeuganwendungen

Für elektronische Systemen in der Automobilindustrie ist der Display-Stromversorgungs-IC MAX16923 mit 4 Ausgängen und Watchdog-Timer von Maxim Integrated Products vorgesehen. Durch den Ersatz von mehreren diskreten ICs durch eine Power-Management-Lösung verkleinert der Baustein den Formfaktor des Designs und ermöglicht es, die Anzahl der Displays pro Fahrzeug zu erhöhen.


Bild: Maxim Integrated Products

Die Anzahl der Automobil-Displays pro Fahrzeug wächst, da Autos mit Kombiinstrumenten, Infotainment, Heads-Up-Displays, Center-Displays, Unterhaltungselektronik auf dem Rücksitz und Smart-Mirror-Anwendungen ausgerüstet werden. Wenn zusätzliche Bildschirme integriert werden, wächst die Komplexität der Stromversorgungs-Schaltungen.



Der integrierte MAX16923 ...

mit vier Ausgangsspannungen beinhaltet einen Hochspannungs- und einen Niederspannungs-Abwärtswandler, einen Hochspannungs- und einen Niederspannungs-LDO-Regler (Low-Dropout), elektromagnetische Störungsreduzierung (EMI) und einen Watchdog-Timer in einem IC.


Durch den hohen Integrationsgrad kann eine Automotive-Power-Lösung laut Maxim von vier oder fünf ICs auf einen Chip reduziert werden, ohne dass es zu einem signifikanten Temperaturanstieg kommt. Das trägt auch zur Vereinfachung der Designkomplexität bei und reduziert die Größe der Stromversorgungslösung. Zusätzlich verbessern die EMI-Optimierung und der Watchdog-Timer die Zuverlässigkeit der einzelnen Displays.


Die Stromversorgungslösung erfüllt in Verbindung mit dem TFT-Bias- und LED-Treiber MAX20069 die Leistungsanforderungen von 12,3-Zoll- und kleineren Displays. Das MAX16923EVKIT# Evaluation Kit ist für 50 US-Dollar erhältlich und unterstützt die Entwicklung.


 


--> -->