Dezentrale Stromversorgungen für Anwendungen in der Fahrzeugtechnik

DC/DC-WANDLER

Die DC/DC-Wandler der Serie PCMDS150 von MTM Power wurden laut Hersteller als dezentrale Stromversorgungen speziell für Anwendungen Fahrzeugtechnik und zur Versorgung von geschlossenen Subsystemen auf Schienenfahrzeugen entwickelt. Sie verfügen über drei Eingangsbereiche, die ihren Einsatz an 24V, 48V und 110V Batterien in Bordnetzen gemäß EN 50155 erlauben. 




Die PCMDS150 liefern eine Ausgangsleistung von 150W und arbeiten in Push-Pull Topologie mit 70kHz Schaltfrequenz. Mit Hilfe eines Transformators und einer sekundärseitigen Längsdrossel wird eine galvanisch getrennte Ausgangsspannung (12V; 13,8V; 15V; 24V; 27,6V, 48V oder 55V) erzeugt, die durch eine Pulsweitenmodulation nach dem "Current Mode"-Prinzip geregelt wird.

Die Geräte können in einem Temperaturbereich von -40 bis +70°C ohne Derating eingesetzt werden und verfügen laut MTM über einen Wirkungsgrad von bis zu 90%. Die Abmessungen der Version mit Grundplatte betragen 170mm x 115mm x 38mm. Daneben ist eine Kühlkörpervariante mit 160,5mm x 115mm x 65mm (Länge x Breite x Höhe) erhältlich. 

Die Wandler sind leerlauffest, durch primär- und sekundärseitige Leistungsbegrenzung kurzschlusssicher und für den Einsatz in Geräten der Schutzklasse II vorbereitet. Über einen primär bezogenen Steuereingang RC-Remote Control lassen sie sich in einen stromsparenden Stand-By Betrieb versetzen. Außerdem erfüllen sie die Brandschutzanforderungen der Norm EN 45 545-2.
 

Fachartikel

Präzisions-Designs mit differenzieller Verstärker-Ansteuerung
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
Kabellose Energieübertragung: Spulen als zentrale Bauelemente