DDR5-Arbeitsspeicher-Module plus Entwicklungsunterstützung

EMBEDDED SYSTEMS DISTRIBUTION

Bei GLYN sind neben DDR5-Arbeitsspeicher-Modulen auch Unterstützung im Design-In-Prozess, weiterführende technische Informationen und Freigabemuster erhältlich.



DDR5-Arbeitsspeicher werden verwendet, um deren Vorteile hinsichtlich Geschwindigkeit und Speicherdichte zu nutzen. GLYN bietet in diesem Segment eine Auswahl an Modulen, die im Bereich von 0°C bis 85°C als DIMMs oder Server-ECC-Registered-DIMMs ausgeführt sind oder für den industriellen Temperaturbereich von -40° C bis 85°C ausgelegt sind.

Die Entwicklung von DDR5 begann 2017 unter der Leitung der Industrie-Standardisierungsorganisation JEDEC in Zusammenarbeit mit Herstellern von Speicherhalbleitern und Chipsatzarchitekturen. Gegenüber der DDR4-Technolgie konnten Verbesserungen und Modifikationen umgesetzt werden.

  • Höhere Startgeschwindigkeiten
  • Weniger Energieverbrauch
  • Höherer Wirkungsgrad für das System
  • Integriertes PMIC (Power Management Integrated Circuits)
  • Dual-32-Bit Subchannel: Verdoppelte Bandbreite
  • On-Die-ECC: Eine Funktion, die Bitfehler bereits auf dem DRAM-Chip korrigiert. Mehr Bänke und höhere Burst-Länge sowie verbesserte Refreshes
  • Die DDR5-Module nutzen einen Modul-Schlüssel, bei dem die sich Kerbe exakt in der Mitte des Moduls befindet


GLYN bietet auf Anfrage Freigabemuster an.


Vergleich zwischen DDR4 und DDR5 der bei GLYN angebotenen Module

Fachartikel