13.09.2018

DC-USV mit integrierter Stromversorgung

Die unterbrechungsfreien Stromversorgungen der Produktfamilie Trio Phoenix Contact verfügen über ein integrierte Stromversorgung und versorgen DC-Lasten. Sie sind platzsparend einsetzbar und für einen Temperaturbereich von -25 bis +70°C ausgelegt.


Bild: Phoenix Contact

Das USV-Modul und die Stromversorgung sind in einem Gehäuse kombiniert. Lediglich ein Energiespeicher wird benötigt, um das USV-System zu komplettieren. Eine Auswahl an passenden VRLA-Energiespeichern sorgt bei den drei Geräten mit 5, 10 und 20A Ausgangsstrom für lange Pufferzeiten. Über die integrierte USB-Schnittstelle können angeschlossene Industrie-PCs herunter gefahren werden.


Für die Inbetriebnahme der unterbrechungsfreien Stromversorgung ist kein Eingangsnetz mehr erforderlich. Mit der Funktion BAT-Start ist ein Starten direkt aus dem Energiespeicher möglich. Der dynamische Boost liefert bis zu 150 Prozent des Nennstroms für 5 Sekunden und ermöglicht das Starten von schwierigen Lasten.


Das Gerät kann mit dem werkzeuglosen Anschluss Push-in installiert werden. Durch die integrierten Signalisierungs-Möglichkeiten und den erlaubten Temperaturbereich von -25 bis +70°C sind die Module flexibel einsetzbar.


 


--> -->