Conrad Gruppe übernimmt Electronic Direct

Merger & Aquisitions 2024 DISTRIBUTION

Die Conrad Gruppe hat mit Electronic Direct einen Distributor für Sonderbeschaffung übernommen. Als Ergebnis einer Nachfolgeregelung gehört das Unternehmen seit Februar 2024 zu Conrad, wird aber weiterhin eigenständig agieren.



Seit Anfang Februar 2024 gehört der Distributor für Sonderbeschaffung Electronic Direct (ED) zur Conrad Gruppe. Er beliefert seit 25 Jahren Unternehmen in Industrie, Automotive, Medizintechnik, Luft- und Raumfahrt sowie Telekommunikation.

Electronic Direct hat ein weltweites Lieferantennetzwerk und Tochtergesellschaften in Kanada, Hongkong und China. Das Unternehmen agiert vom Standort Putzbrunn bei München aus auch weiterhin als eigenständiges Unternehmen.

Mit einem System für die Sonderbeschaffung von aktiven, passiven und elektronischen Bauelementen sowie Systemkomponenten ergänzt Electronic Direct das Conrad Portfolio.
Das von ED genutzte System erlaubt Kunden Einblick in die weltweit verfügbaren Bauteil-Bestände. Außerdem wird Hilfestellung bei der Beschaffung schwer zu findender elektronischer Bauteile und Unterstützung beim Obsoleszenz-Management angeboten.

Finanzielle Details wurden nicht veröffentlicht.
 

Fachartikel