30.11.2005

Computer-Modul mit AMD Geode LX800




Congatec stellt das conga-CLX mit den Ma√üen 95x95 mm vor. Das CLX ist  mit dem AMD Geode LX800 mit 500 MHz ausgestattet. Das Modul ist "legacy free", lassen also einige der alten PC Interfaces weg. Daf√ľr ist Gigabit Ethernet, Serial ATA und LPC neu hinzugekommen. Systemerweiterungen werden √ľber den PCI Bus angebunden. Zum Anschluss langsamer Peripherie auf dem Basisboard ist der ISA kompatible LPC (Low Pin Count) Bus vorgesehen. Der LPC Bus ist im Wesentlichen ein seriell umgesetzter ISA Bus. Er verh√§lt sich f√ľr die Software genau wie sein paralleler Vorg√§nger, ben√∂tigt aber nur wenige Pins. Die integrierte Grafik kann √ľber die automatische Displayerkennung mittels EPI (Embedded Panel Interface) nahezu alle Flatpanels ansteuern. Die Grafikausgabe kann √ľber LVDS, analog VGA oder TV-Out erfolgen. Der integrierte congatec Board Controller f√ľhrt einen Teil der embedded BIOS-Erweiterungen aus. Durch die Unabh√§ngigkeit vom x86 Prozessor werden Funktionen wie System Monitoring oder auch der I¬≤C Bus laut Hersteller schneller und verl√§sslicher, selbst wenn sich das System im Standby Modus befindet.

 

Der Volumenpreis f√ľr Basisversion des RoHS konformen conga-CLX mit AMD Geode LX 800 liegt bei ca. 180 Euro (zzgl. MwSt.). Das Board ist im ersten Quartal 2006 verf√ľgbar.


 


--> -->