Click Boards mit NeoMesh-Modulen

EMBEDDED SYSTEMS SENSORIK

MikroElektronika und NeoCortec haben drei NeoMesh Click-Boards angekündigt, die sich für drahtlose Mesh-Netzwerke eignen. Die Click-Boards ermöglichen den Proof-of-Concept-Test des NeoMesh Netzwerk-Protokollstapels in realen Anwendungen.



Die Click-Boards sind mit Netzwerkmodulen NC1000 und NC2400 von NeoCortec ausgestattet, die Anwendungen auf Basis von IoT- und Cloud-basierten Sensornetzwerken unterstützen. Anwendungen finden sich in intelligenten Gebäuden, für Messgeräte, Sicherheit, Landwirtschaft, Transport, Industrie 4.0, Medizin und Lebensmittelvertrieb.

Es sind drei Versionen von NeoMesh Click erhältlich, jeweils eine für jedes der Kommunikationsmodule, die mit 868MHz, 915MHz und 2,4GHz arbeiten. Der durchschnittliche Stromverbrauch beträgt 20µA.

Das NeoMesh-Protokoll wird für batteriebetriebene, skalierbare und drahtlose Sensornetzwerke genutzt. Entwickler können die MIKROE MCU-, Sensor- und anderen Boards nutzen, um einen Prototyp herzustellen.


Die Click Boards ...

arbeiten mit mikroBUS , einem von MIKROE entwickelten Standard für modulare Prototyping-Zusatzplatinen. Damit lassen sich Peripheriegeräte einfach auszutauschen. Der mikroBUS-Standard ermöglicht den sofortigen Anschluss eines beliebigen Click-Boards an den Mikrocontroller oder Mikroprozessor auf einem Mainboard. Mikrocontroller-Hersteller wie Microchip, NXP, Infineon, Dialog, STM, Analog Devices, Renesas und Toshiba integrieren den mikroBUS-Sockel inzwischen in ihre Entwicklungsboards.

Die NeoMesh Click Boards sind mit dem MikroBUS-Sockel kompatibel und können auf jedem Host-System verwendet werden, das den MikroBUS-Standard unterstützt. Die Boards werden mit den mikroSDK Open-Source-Bibliotheken ausgeliefert. Die Click Boards sind mit der ClickID-Funktion ausgestattet, bei der das Hostsystem das Zusatzboard automatisch identifiziert.

Fachartikel