12.06.2019

CAN-FD-Controller und -Transceiver

Texas Instruments präsentiert einen Automotive-Chip, der nach eigener Angabe als erster Baustein der Industrie über einen integrierten Controller und Transceiver für CAN FD (Controller Area Network with Flexible Data Rate) verfügt. Der TCAN4550-Q1 nutzt das bei nahezu jedem Mikrocontroller vorhandene Serial Peripheral Interface (SPI), um entweder ein CAN-FD-Interface zu implementieren oder die Zahl der CAN-FD-Ports im System zu erhöhen.


Bild: Texas Instruments

Zum Evaluieren des TCAN4550-Q1 und seiner Unterstützung für das CAN-FD-Protokoll gibt es das TCAN4550-Q1 Evaluation Module, das für 149,- US-Dollar im TI Store und bei autorisierten Distributoren zu haben ist.

 

Als Starthilfe für größenoptimierte Kfz-Radarmodule ist ein spezielles Referenzdesign (Automotive RFCMOS 77GHz radar module reference design with object data output over dual CAN FD) im Angebot.

 

Der TCAN4550-Q1 ist ab sofort im TI Store und bei autorisierten Distributoren lieferbar. Er besitzt ein 4,5 mm x 3,5 mm großes Gehäuse der Bauart Very Thin Quad Flat No-Lead und kostet 1,79 US-Dollar (ab 1.000 Stück). 


 


--> -->