Call for Papers für drei Sensor+Test Kongresse

BRANCHEN-NEWS



Zusammen mit der Fachmesse Sensor+Test finden vom 7. bis zum 9. Juni 2011 die drei internationalen Tagungen Sensor, Opto und IRS² statt. Sie sollen einen umfassenden Überblick über den Stand der wissenschaftlichen Forschung und Entwicklung in Sensorik, Mess- und Prüftechnik unter einem gemeinsamen Dach geben. Die Kongressleitung lädt interessierte Fachleute dazu ein, ihre Beiträge, die in Form von Vorträgen oder Postern präsentiert werden können, bis zum 25. September 2010 einzureichen.

 

Über diese beiden konventionellen Beitragsformen hinaus sind erstmals auch Präsentationen in einem sogenanntes „Demonstrator Village“ möglich. Dieses neue Verbindungsglied zwischen den Kongressen und der Messe erlaubt die Vorführung experimenteller Abläufe und bietet den Referenten durch seine Platzierung in der Messe die direkte Möglichkeit zum Kontakt mit Ausstellern und Messebesuchern.

 

Der 15. Internationale Sensor-Kongress wird 2011 gemeinsam von Prof. Dr. Reinhard Lerch (Universität Erlangen-Nürnberg) und Prof. Dr. Roland Wertschützky (TU Darmstadt) geleitet. Neben den Themenschwerpunkten Sensor-Prinzipien, Sensor-Technologien und Anwendungen wird ein spezielles Forum „Microsystems Technology“ die Entwicklungen in der Mikrosystemtechnik beleuchten.

 

Beim Opto-Kongress unter Leitung von Prof. Dr. Elmar Wagner (Fraunhofer-Institut IPM, Freiburg) wird sich alles um optische Messtechnik und -methoden drehen. Schwerpunkte werden hierbei in den Bereichen optische Quellen und Sensoren, optoelektronische Messmethoden sowie Anwendungen liegen.

 

Der IRS2-Kongress, der von Prof. Dr. Gerald Gerlach (TU Dresden) geleitet wird, beschäftigt sich mit dem Thema Infrarotmesstechnik. Diese Technologie wird immer häufiger in den unterschiedlichsten industriellen Anwendungen von der kontaktlosen Temperaturmessung bis hin zur Gasanalyse eingesetzt. Beim IRS2-Kongress, der sich zum Ziel gesetzt hat, Entwickler, Hersteller und Anwender von Infrarotmesstechnik zusammenzubringen, sind die Sessions in die Bereiche Sensoren, Systeme und Anwendungen gegliedert.

 

Die Organisatoren aller drei Kongresse rufen interessierte Fachleute dazu auf, ihre Konferenzbeträge bis zum 25. September 2010 einzureichen. Weitere Informationen und die entsprechenden Formulare sind auf der Website der Sensor+Test erhältlich.