31.05.2010

Boundary Scan: Debug-Interfaces zum Prozessor-Emulationstest




Göpel electronic stellt unter dem Namen TIC020 eine weitere TAP Interface Card (TIC) für seine JTAG/Boundary Scan Hardwareplattform Scanflex vor. Das TIC-Modul verfügt über ein programmierbares Multi-Bus Interface, das Kompatibilität zu standardisierten und proprietären Test- und Debug-Protokollen bietet.

 

Das TIC020 wurde zum kombinierten Einsatz mit der adaptiven Streaming Technik VarioTAP entwickelt und verfügt neben den eigentlichen Bus-Signalen auch über eine Reihe zusätzlicher Emulationssignale, die sich flexibel in eine Streaming-Prozedur einbinden lassen. Dadurch ist das TIC020 in der Lage, verschiedenste Protokolle und Target Interfaces abzudecken.

 

Dazu gehören Standards wie IEEE1149.1, IEEE1149.6, IEEE1149.7, IEEE1532 und IEEE-ISTO 5001, sowie non JTAG Interfaces wie BDM (Background Debug Mode) von Freescale, DAP (Device Access Port) von Infineon, SBW (Spy-Bi-Wire) von Texas Instruments, SWD (Serial Wire Debug) von ARM und andere. Da Scanflex auf einer echt parallel angesteuerten TAP-Architektur basiert und keine interne Kaskadierung der Scanketten vornimmt, sind auch Applikationen mit mehreren verschiedenen non JTAG Targets durch Einsatz multipler TIC020 realisierbar.

 

So unterstützt beispielsweise der TAP-Transceiver SFX-TAP8 bis zu acht unabhängige Interfaces, die von VarioTAP entweder separat oder bei Gang Applikationen auch vollsynchron angesteuert werden. Mit der Lösung können Prototypen per MCU Debugport getestet und validiert werden, wobei keine Firmware notwendig ist. Nach Angaben des Anbieters erhöht sich in der Produktion die dynamische Fehlerabdeckung und damit die Teststiefe insgesamt. Darüber hinaus sind die Test- und Programmierprozeduren auf der gleichen Plattform und ohne Einsatz prozessorspezifischer Pods ausführbar.

 

Das Modul ist Formfaktor kompatibel zu existierenden TAP Interface Cards der ersten Generation. Auch die elektrischen Eigenschaften wie flexible Programmierbarkeit der I/O Signale und Kompensation der dynamischen Laufzeitverzögerungen sind kompatibel. Softwareseitig wird das TIC020 von der JTAG/Boundary Scan Software System Cascon unterstützt und durch das AutoDetect Feature automatisch erkannt. Das TIC020 Modul ist im vierten Quartal 2010 verfügbar.


 


--> -->