BMZ Group investiert 120 Mio. Euro in Batteriefertigung

BRANCHEN-NEWS STROMVERSORGUNG

Die BMZ Gruppe investiert jetzt 120 Mio. Euro in den Ausbau seiner Fertigung von Batteriesystemen. Bis Ende September 2019 soll der zweite von drei Bauabschnitten in Karlstein fertiggestellt sein. Es entsteht eine zusätzliche Produktionshalle mit 3.000m² Produktionsfläche und 80 Büroarbeitsplätzen.



Die Inbetriebnahme des Objektes ist für September 2019 geplant. Zeitgleich wird ein 20m hohes Logistikzentrum mit 12.000 Paletten-Stellplätzen bis Oktober 2019 entstehen. Parallel werden auch die Werke in Polen und in China erweitert. In Summe investiert BMZ 120 Mio. Euro.


2019 sollen durch den Neubau allein im Werk Karlstein weitere 300 Arbeitsplätze entstehen. Unter anderem baut BMZ am Standort Karlstein Batterien für Kräne, Bagger, Busse, Rasenroboter und Elekrofahrräder. Stark wachsend ist laut BMZ der Bereich der solaren Heimspeicher, die den überschüssigen Strom der Photovoltaikanlage speichern und Wohnhäuser unabhängig vom öffentlichen Stromnetz machen.


Die BMZ-Gruppe hat ihren Hauptsitz in Deutschland und unterhält Produktionsstätten in China, Polen und den USA sowie Niederlassungen in Japan und Frankreich. Darüber hinaus gibt es weltweit Forschungs- und Entwicklungsstandorte. Rund 3.000 Mitarbeiter arbeiten weltweit für die BMZ Gruppe.

Fachartikel

Der IEEE 1588 Standard
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
SAR-ADCs interleaved  betreiben