05.03.2018

Barometrischer Drucksensor für Konsumelektronik-Drohnen

Bosch Sensortec stellt einen barometrischen MEMS-Drucksensor vor: Der BMP388 eignet sich laut Anbieter ideal zur Höhenstabilisierung von Konsumelektronik-Drohnen, sowie für Wearables und Smart Home-Anwendungen.


Bild: Bosch Sensortec

Mit dem BMP388 kann eine Stabilisierung der Flughöhe für Drohnen erreicht werden. Die Messung des barometrischen Drucks liefert die Höhenlagedaten für die Flugstabilität und Landegenauigkeit. Der Drucksensor ist Teil der Sensorlösung, die Bosch Sensortec für Drohnen-Applikationen anbietet. Sie besteht aus der inertialen Messeinheit (IMU) BMI088 nund dem Magnetfeldsensor BMM150, der die Kursdaten liefert. Bei dem BMI088 handelt es sich um eine 6-Achsen-IMU, bestehend aus einem Drei-Achsen-Beschleunigungssensor in 16-Bit-Technik und einem 3-Achsen-Drehratensensor, ebenfalls in 16-Bit-Ausführung.

 

Der BMM150 ist ein digitaler Drei-Achsen-Erdmagnetfeld-Sensor, der für Kompass-Anwendungen konzipiert ist.

 

Der BMP388 ist laut Bosch außerdem eine universell einsetzbare Lösung zur Steigerung der Genauigkeit von Navigations- und Fitness-Anwendungen in Wearables und Smart Home-Anwendungen. Zum Beispiel lässt sich mit Höhenmessdaten die GPS-Genauigkeit verbessern, oder es kann das Stockwerk innerhalb eines Gebäudes bestimmt werden. Darüber hinaus kann der MEMS-Sensor die Genauigkeit von Kalorienzählern in Wearables und Mobilgeräten erhöhen, indem er erkennt, ob der Träger eines Schrittzählers bergauf oder bergab geht.

 

Der BMP388 hat einen Temperaturkoeffizienten von 0,75 Pa/K zwischen -20 °C und +65 °C und befindet sich in einem LGA-Gehäuse mit den Maßen 2,0 x 2,0 x 0,75 mm³. Bei 1 Hz im vollen Betrieb beträgt die Stromaufnahme 2,7 μA. Tests in realen Umgebungen ergaben eine relative Genauigkeit von ±0,08 hPa (dies entspricht ±0,66 m) in einem Temperaturbereich von 25°C bis 40°C. Die absolute Genauigkeit zwischen 900 und 1.100 hPa beträgt ±0,40 hPa in einem Temperaturbereich zwischen 25°C und 40°C.


 


--> -->