Automotive-Entstörfilter für den Mittel- und Kurzwellenbereich

ANALOGTECHNIK AUTOMOTIVE

Die Serie MHF1608 der TDK Corporation umfasst Filter für Störungen im Kurzwellenbereich zum Einsatz in Automotive-Applikationen. Der Mittelwellenbereich erstreckt sich von 300 bis 3000kHz, der Kurzwellenbereich von 3 bis 30MHz. Die Serienproduktion der Bauteil hat im September 2020 begonnen.



Diese Entstörfilter werden in die Signalleitungen für elektronische Steuerungen in Automotiv-Anwendungen, einschließlich Car Audio, Navigation und Batteriemanagement-Systemen, eingebaut. Die Signalwege dieser Applikationen werden häufig durch leitergebundene und abgestrahlte Störungen sowie andere Auswirkungen beeinträchtigt. Um diese Störungen zu unterdrücken, wird gewöhnlich ein SMD-Ferrit für den HF-Bereich von einigen Dutzend MHz bis zu mehreren GHz eingefügt.

Die MHF-Serie arbeitet mit einem neu entwickelten Ferritmaterial für eine Impedanz von 300kHz bis 30MHz - also niedriger als bisher, um Störungen zu minimieren und zu beschränken. Damit können herkömmlicher SMD-Ferrite ersetzt werden. Der Temperaturbereich umfasst -55℃ bis +125℃, die Qualifizierung erfolgte nach AEC-Q200.

TDK will die MHF-Serie weiter ausbauen, um noch kompaktere Lösungen und noch bessere Störunterdrückung bei einer Vielzahl verschiedener Geräte im Automotive-Bereich zu erreichen.

Fachartikel

Präzisions-Designs mit differenzieller Verstärker-Ansteuerung
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
Kabellose Energieübertragung: Spulen als zentrale Bauelemente