Authentifizierungs-Chip für Qi 1.3-zertifizierte Wireless-Ladegeräte

STROMVERSORGUNG LADETECHNIK AUTOMOTIVE

Infineon hat ein Sicherheits-IC für das drahtlose Laden in Automotive-Anwendungen entwickelt: OPTIGA Trust Charge automotive erfüllt die Version 1.3 des Qi-Standards des Wireless Power Consortium (WPC). Der Standard schreibt für das kabellose Laden bis 15W eine kryptografische Authentifizierung vor, bei der sich der Stromsender gegenüber dem Stromempfänger, etwa einem Mobiltelefon, mit einem sicheren Speichersubsystem authentifizieren muss.



Bei OPTIGA Trust Charge automotive handelt es sich um eine eingebettete Sicherheitslösung mit WPC-konformer Provisionierung und Widerrufsmöglichkeit sowie Qi 1.3-konformen Kryptografie-Funktionen wie ECDSA, NIST-P256 und SHA-256. Darüber hinaus ist die Lösung AEC-Q100 Grade 2 qualifiziert und bietet eine In-Field-Update-Funktion, zudem werden bis zu vier Zertifikatsketten unterstützt.

OPTIGA Trust Charge ist eine betriebsfertige Komplettlösung mit vollständiger Systemintegrationsunterstützung, einschließlich Embedded-Software, einem Entwicklungsboard, einem Referenzboard sowie der nötigen Dokumentation fürdas Design-in. Eine Host-Software für die Integration in die Automotive-Mikrocontroller AURIX oder Traveo II ist ebenfalls enthalten.

Die personalisierten WPC-Schlüssel und -Zertifikate werden in gesicherten Infineon-Werken provisioniert, sodass Anwender nicht in eine Sicherheitsinfrastruktur investieren müssen.

Fachartikel