Ausblick auf die embedded world 2016

BRANCHEN-NEWS

Vom 23. bis 25. Februar findet in Nürnberg zum 14. Mal die Messe embedded world 2016 statt. Die Sonderpräsentationsflächen M2M, electronic displays und Junge Innovative Unternehmen werden um einen Themenkomplex erweitert: die safety&security Area in Halle 4A. Wer sich vorab registriert, kann die Messe übrigens kostenlos besuchen.



Die Sonderfläche zum Thema Sicherheit für Embedded-Systeme legt den Fokus auf Sicherheit für Hard- und Software (Safety), Schutz vor äußeren Angriffen oder Schutz vor Piraterie (Security). Diese Themen sind auch Bestandteil der embedded world Conference 2016.



M2M-Area

Machine-to-Machine-Communication (M2M) und das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) im Zusammenhang mit Embedded-System-Technologien sind weitere zentrale Themenfelder. Mit rund 60 ausstellenden Unternehmen ist die Sonderfläche für die kommende Messe bereits belegt. An bekannter Stelle in Halle 5 stellen die Unternehmen ihre Produktneuheiten rund um drahtlose und drahtgebundene M2M-Anwendungen vor.


Das Portfolio umfasst: Fernwartung, Tracking und Tracing, e-Payment, e-mobility und Facility Management sowie M2M für den Maschinen- und Anlagenbau. Im Rahmen der Konferenz finden Sessions zu Konnektivität, zu drahtlosen Technologien und zum Internet der Dinge statt.



Display-Technologien im Fokus

In Halle 1 zeigen zirka 60 Aussteller neue Trends aus den Bereichen LCD, OLED, PDP, LED oder ePaper. Flexible Displays, Human-Machine-Interfaces, grafische Benutzerschnittstellen, Touch-Screens oder 3D-Displays vervollständigen die Produktpalette. Die electronic displays Conference behandelt das gesamte Display-Spektrum auf wissenschaftlich-technischer Basis.



Gemeinschaftsstand junger Unternehmen

Auf dem vom Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) geförderten Gemeinschaftsstand präsentieren aktuell 15 „junge innovative deutsche Unternehmen“ ihre Produkte und -Innovationen. Lösungsansätze im Hardware-Bereich, neue Ideen in der Softwareprogrammierung und Serviceleistungen werden hier von Nachwuchskräften ausgestellt.



Angebot für Studenten

Zum Student Day werden wieder über 1.000 Hochschüler aus embedded-relevanten Studiengängen in Nürnberg erwartet. Neben Bustransfer, Messebesuch und Keynote-Vortrag, der für die Studenten kostenlos ist, bekommen die Hochschüler die Möglichkeit, die Embedded-Branche kennenzulernen und mit potentiellen Arbeitgebern in Kontakt zu treten.



Kostenfreier Messebesuch 

Wer sich vorab online für den Messebesuch mit dem Gutscheincode ew16PR registriert, kann sich eine kostenfreie Eintrittskarte zur embedded world 2016 sichern. Der Code kann unter www.embedded-world.de/gutschein eingelöst werden. Anschließend wird ein elektronisches Ticket für den direkten Zugang auf die embedded world zugestellt.

Fachartikel

Präzisions-Designs mit differenzieller Verstärker-Ansteuerung
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
Kabellose Energieübertragung: Spulen als zentrale Bauelemente