06.08.2013

Aufsteckboard PiRack fĂĽr Raspberry




Pi Farnell element14 hat mit Dr. Andrew Robinson, dem Entwickler von PiFace Digital, das PiRack vorgestellt. Es erlaubt den Anschluss mehrerer I/O-Boards wie Embedded Pi und PiFace Digital an den Raspberry Pi und lässt sich kaskadieren. Da sich so bis zu 4 Erweiterungsboards anschließen lassen, ist z.B. für Schulungen geeignet und bietet Flexibilität für Entwicklungsprojekte.

 

PiRack ist Teil der PiFace-Produktserie und kann mit den meisten I/O-Erweiterungsboards genutzt werden, die zum Raspberry Pi I/O-Stecker kompatibel sind. Da sie nicht mehr direkt an den Raspberry Pi angeschlossen werden, lässt sich mit Hilfe von PiRack auch das Pi Kamera-Modul parallel zu Erweiterungen nutzen, die Motoren steuern oder Sensoren abfragen.

 

Der Anwender kann entscheiden, welches Board aktiviert werden soll. Die Stromversorgung des PiRack kann separat über Steckbrücken eingestellt werden und damit unabhängig vom Raspberry Pi.


 


--> -->