ATX-Motherboard mit Erweiterungs-Slots für PCIe Gen 5

INDUSTRIECOMPUTER

Das ATX-Motherboard K3851-R ATX von Kontron arbeitet mit Prozessoren der 12. Generation der Intel-Core-i-Serie (LGA1700 mit 125W TDP). Das Board wird in Deutschland produziert und soll ab September 2022 verfügbar sein.



Das K3851-R ATX ist für alle Anwendungen mit hohem Bedarf an Ausbaufähigkeit für PCIe (auch für PCIe 5.0, das doppelt so schnell ist wie PCIe 4.0.) ausgelegt. Es eignet sich für die Industrie-Automation - vorwiegend für Steuerungs-PCs im 19-Zoll-Rack-Format (u.a. für Robotik), für Medizintechnik, für Workstations für CAD-Anwendungen (auch Gaming PCs) sowie für Video-Bearbeitung und Videowall-Anzeigen via GenLock-Signal.
 

Technische Details

Das ATX-Board mit dem Intel R680E Chipsatz ist mit drei Netzwerkanschlüssen (zweimal Intel i225 und einmal Intel i219LM GbE vPRO Controller inkl. AMT, Teaming und TSN), zwei M.2 2230/2242/2280 (Key-M, PCIe/NVME SSD Modules) inkl. NVME RAID und Support für Intel Optane Speicher sowie einem M.2 2230 (Key-E, WLAN/Bluetooth Modules, inkl. CNVi Support) ausgestattet.

Es verfügt über  6 PCIe Slots, davon jeweils eine x16 5.0 und eine x16 4.0, jeweils zwei x8 4.0 und x1 3.0 Lane sowie einen PCI-Erweiterungskarten-Slot. 4 COM-Ports sind nutzbar.
 

Das Motherboard eignet sich ...

für den Einsatz in einem erweiterten Temperaturbereich von -10° C bis +60°C. Als Speicher kommen vier DIMM-Speichermodule, DDR5-4800 mit maximal 128GB und Dual Channel zum Einsatz. Darüber hinaus ist das Board mit  weiteren Schnittstellen ausgestattet, darunter insgesamt 13 x USB, davon 1 x USB Typ-C 3.2 Gen2 und 6 x USB Typ A (2x USB 3.2 Gen2, 4x USB 3.2 Gen1) an der Gehäuserückseite. Das Trusted Platform Module (TPM 2.0) sorgt für ein hardware- und softwarebasierte Systemsicherheit.
 
Tools ermöglichen die individuelle Anpassung von TDP-Werten, Lüfterkennlinien, BIOS Default Settings und weiteren Einstellungen.

 

Fachartikel