ARTI-Off-Chip-Trace-Lösung für AURIX mit miniMCDS

EMBEDDED SYSTEMS

Die TRACE32 Entwicklungstools von Lauterbach unterstützen ab sofort ARTI-Echtzeit-Trace für AUTOSAR Profiling auch bei Infineon AURIX Microcontroller Production-Devices, die mit miniMCDS (MultiCore Debug Solution) ausgestattet sind. Das erweitert die Einsatzmöglichkeiten dieser Controller.



AUTOSAR ARTI (AUTOSAR Run Time Interface) bietet erweiterte Trace-Möglichkeiten, die für die Automobilindustrie wichtig sind, wie z.B. Informationen über Tasks, ISRs (Interrupt Service Routinen), Runnables, RTE-Kommunikation oder Spinlocks.

So ermöglicht der ARTI-Trace-Support eine Analyse des Laufzeitverhaltes von AUTOSAR-basierten Systemen. Mit den Trace-Daten können unter anderem Validierung von Timing-Anforderungen, CPU-Lastanalyse, Event-Chain-Analyse und Berechnung von OS-Metriken umgesetzt werden.


Mit der neuen Lösung ...

auf Basis von Lauterbachs TRACE32 CombiProbe, PowerDebug PRO, E40, oder X50-Tools, ist ein Off-Chip-Trace mittels DAP-Streaming auch für Infineon AURIX Microcontroller mit miniMCDS möglich, wobei die Code-Ausführung auf den CPUs nicht gestört wird. Die für das ARTI-Profiling erzeugten Trace-Daten können zur Programmlaufzeit sogar auf den Host-Computer gestreamt werden, wodurch lange Aufzeichnungszeiten möglich sind.

Die TRACE32 Trace-Tools sind schon immer Bestandteil der AUTOSAR Classic Timing-Toolkette und unterstützen das ARTI-Profiling auch für die AUTOSAR Adaptive Platform. Die aufgezeichneten Trace-Daten lassen sich außerdem als ASAM MDF (Measurement Data Format) exportieren und dann mittels Timing-Tools von Drittanbietern z.B. für eine Requirement-Analyse weiterverarbeiten.

Bislang konnte ein ARTI-Trace ohne signifikante Code-Instrumentierung als Off-Chip-Trace-Lösung mit den TRACE32 Tools lediglich auf Infineon AURIX-Emulation-Devices realisiert werden, die mit einem vollständigen MCDS, einem mehreren MB großen Extension Memory (EMEM) als Trace-Puffer und einer AGBT-Schnittstelle (Aurora Gigabit Trace) ausgestattet sind.

Für AURIX-Production-Devices mit miniMCDS bietet Lauterbach schon länger eine reine Software-Trace-Lösung auf Basis seiner TRACE32 PowerView-Software an, die jedoch Rechenzeit der TriCore-CPUs auf dem AURIX-Controller verbraucht und den Code instrumentiert, was deren Einsatzmöglichkeiten einschränkt. Diese Limitierungen sind mit der ARTI-Off-Chip-Trace-Lösung mittels DAP-Streaming aufgehoben.

Fachartikel