29.01.2015

Alps und Qualtré treffen Vertriebsvereinbarung

Alps Electric hat eine Vertriebsvereinbarung mit der in Massachusetts/USA ansässigen Qualtré getroffen. Beide Unternehmen entwickeln seit 2008 gemeinsam Gyroskope und Inertialsensoren.


Alps hat sich 2013 mit 3 Mio.US$ und 2014 mit 4 Mio.US$ an Qualtré beteiligt. Das Vertriebsabkommen erlaubt beiden Partnern, Gyroskope unter ihrer eigenen Marke an Kunden zu verkaufen. Für ein Drei-Achsen-Gyroskop wurde die Entwicklung im vergangenen Jahr abgeschlossen. Die Serienfertigung beginnt in diesem Jahr und soll von Verkaufsförderungsaktivitäten unterstützt werden.


Gemeinschaftsentwicklung

Die Gyroskope basieren auf der Bulk-Acoustic-Wave- (BAW) MEMS-Sensortechnologie die mit Frequenzen von einigen Megahertz ausgezeichnete Komponenteneigenschaften erzielen soll. Dazu zählen laut Alps eine hervorragende Immunität gegen äußere Reize, geringe Stromaufnahme und ein optimales Preis-Leistungsverhältnis. Qualtré ist für die Entwicklung der Sensoren und der integrierten Schaltungen verantwortlich, Alps ist für die Gehäuse und Performance-Tests zuständig.


Potentielle Anwendungen sind die Automobilelektronik und industrielle Systeme, in denen eine hohe Robustheit gefordert wird. Dazu gehören autonome Navigationsgeräte, Robotersteuerungen und Steuereinheiten für Baumaschinen.


 


--> -->