Alps und Qualtré treffen Vertriebsvereinbarung

BRANCHEN-NEWS MESSTECHNIK SENSORIK

Alps Electric hat eine Vertriebsvereinbarung mit der in Massachusetts/USA ansässigen Qualtré getroffen. Beide Unternehmen entwickeln seit 2008 gemeinsam Gyroskope und Inertialsensoren.



Alps hat sich 2013 mit 3 Mio.US$ und 2014 mit 4 Mio.US$ an Qualtré beteiligt. Das Vertriebsabkommen erlaubt beiden Partnern, Gyroskope unter ihrer eigenen Marke an Kunden zu verkaufen. Für ein Drei-Achsen-Gyroskop wurde die Entwicklung im vergangenen Jahr abgeschlossen. Die Serienfertigung beginnt in diesem Jahr und soll von Verkaufsförderungsaktivitäten unterstützt werden.


Gemeinschaftsentwicklung

Die Gyroskope basieren auf der Bulk-Acoustic-Wave- (BAW) MEMS-Sensortechnologie die mit Frequenzen von einigen Megahertz ausgezeichnete Komponenteneigenschaften erzielen soll. Dazu zählen laut Alps eine hervorragende Immunität gegen äußere Reize, geringe Stromaufnahme und ein optimales Preis-Leistungsverhältnis. Qualtré ist für die Entwicklung der Sensoren und der integrierten Schaltungen verantwortlich, Alps ist für die Gehäuse und Performance-Tests zuständig.


Potentielle Anwendungen sind die Automobilelektronik und industrielle Systeme, in denen eine hohe Robustheit gefordert wird. Dazu gehören autonome Navigationsgeräte, Robotersteuerungen und Steuereinheiten für Baumaschinen.

Fachartikel

Der IEEE 1588 Standard
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
SAR-ADCs interleaved  betreiben