Aktuelle Versionen von LabVIEW 2019 und LabVIEW NXG verfügbar

PRODUKT NEWS MESSTECHNIK

Neue Versionen seiner Software-definierten Plattformen LabVIEW und LabVIEW NXG hat National Instruments vorgestellt. Die Tools dienen der Entwicklung automatisierter Mess- und Prüfsysteme und bieten nach Angaben von National Instruments jetzt vereinfachte Installationsprogramme und optimierte Interoperabilität.



LabVIEW 2019 bietet einen optimierten Überblick in der IDE, Verbesserungen bei der Fehlerbehandlung und neue G-Datentypen. Darüber hinaus adressiert LabVIEW 2019 eine Herausforderung, die Ingenieuren bei der Codeimplementierung oft begegnet: das Verwalten von Abhängigkeiten und Versionen mit fragmentierten, nicht standardisierten Methoden.


Dank der neuen Verteilungsoption der in LabVIEW 2019 integrierten Paketinstallationsprogramme können Anwender jetzt eine standardisierte Distributionsmethode mit integrierter Versionsverwaltung und automatisiertem Abhängigkeitsmanagement nutzen, um Systemsoftware zu replizieren und zu teilen.



Die neueste Version von LabVIEW NXG vereinfacht ...

zeitaufwendige Aufgaben in automatisierten Mess- und Prüfanwendungen. Die Codeimplementierung und -verteilung erfolgt schneller als bisher, MATLAB-Daten (*.mat) lassen sich für eine bessere Interoperabilität mit Software von Drittanbietern importieren und exportieren.


Zusätzliche Funktionen für Web-VIs ermöglichen Benutzern eine bessere Kontrolle über ihre Anwendungen. Die Einrichtung von Systemen wird durch die schnelle Anbindung an Messgeräte beschleunigt, die Integration von Drittanbieter-IP wird durch die native Interoperabilität mit anderen Programmiersprachen und Toolkits vereinfacht. Den Zugriff auf wichtige Daten erleichtern niedrigere Hürden beim Einstieg in Webtechnologien.