Aktuelle LoRa-Tool-Suite von Semtech

Funkmodul

Von Semtech gibt es ein Software-Upgrade für LoRa-ICs und Gateways, das die Netzwerkkapazität und die Robustheit gegenüber Interferenzen steigern soll und eine zuverlässige direkte Datenverbindung von Sensoren zu Satelliten erlaubt.



Die Software-Erweiterung lässt sich mit LoRa-ICs der zweiten Generation nutzen. Sie unterstützt den von der LoRa Alliance ratifizierten LoRaWAN-Standard Long Range Frequency Hopping Spread Spectrum (LR-FHSS) mit neuer Datenrate. Nützlich ist das insbesondere für IoT-Anwendungen in dicht besiedelten Gebieten.

Die Tool-Suite ist für die LoRa-Transceiver von Semtech ausgelegt (SX1261, SX1262, LoRa Edge-Plattform und das V2.1-Gateway-Referenzdesign). In LoRaWAN-Netzen mit V2.1-Gateways können Betreiber die neue Funktion durch ein Gateway-Firmware-Upgrade aktivieren. Neben der erweiterten Kapazität bieten LoRaWAN-Netzwerke eine höhere Robustheit unter schwierigen Funkbedingungen (tief im Gebäudeinneren) sowie in einigen Regionen die Möglichkeit einer besseren terrestrischen Abdeckung.

Fachartikel