AEC-qualifizierte Widerstandsnetzwerke

PRODUKT NEWS AUTOMOTIVE

Vishay hat seine AEC-qualifizierten Dünnschicht-Chip Widerstandsnetzwerke ACAS 0606 AT und ACAS 0612 AT um Modelle mit Teilerverhältnissen bis zu 1:100 und Nennspannungen bis zu 100V erweitert. ACAS AT mit zwei bzw. vier Widerständen auf einem Substrat sind laut Hersteller kostengünstiger als eine entsprechende Kombination aus diskreten Präzisionswiderständen.



Die AEC-Q200-qualifizierten Widerstandsnetzwerke sind für den Temperaturbereich bis +155°C spezifiziert, bieten eine absolute Toleranz von ±0,1%, eine relative Toleranz von ±0,05%, absolute Temperaturkoeffizienten ab ±10ppm/K und relative Temperaturkoeffizienten ab ±5ppm/K. Die Bauteile sind mit Widerstandswerten von 47Ohm bis 150kOhm erhältlich, wobei die einzelnen Elemente gleiche oder unterschiedliche Widerstandswerte haben können.

Die Widerstandsnetzwerke bieten eine Feuchtestabilität von l∆R/Rl unter 0,5% bei +85°C und 85% r.F. über 1000 Stunden, sowie Schwefelbeständigkeit nach ASTM B 809. Außerdem haben sie eine ESD-Festigkeit von 1000V und eine Nennbelastbarkeit von 0,125 W pro Element.

Fachartikel

Präzisions-Designs mit differenzieller Verstärker-Ansteuerung
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
Kabellose Energieübertragung: Spulen als zentrale Bauelemente